a Amateurligen

Auch für Eppan und den SC Passeier wurde der Rückrunden-Start nach hinten verlegt. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

In einigen Ligen: Rückrunden-Start weiter verschoben

Der Südtiroler Fußballverband hat erneut einige Programmänderungen für die anstehende Rückrunde vorgenommen.

Bereits vor zwei Wochen wurde - angesichts der Corona-Lage - der Start in einigen Ligen um eine Woche nach hinten verschoben und das Regionenturnier zum dritten Mal in Folge abgesagt, weshalb sich im April Platz für einen weiteren Spieltag ergibt. Nun wurde der letzte Hinrunden-Spieltag der Landesliga (dieser musste Ende November des vergangenen Jahres auf 2022 verschoben werden) um zwei Wochen – auf den 20. Februar – verlegt.


Auch die Jugendmeisterschaften „Elite“ gehen an diesem Wochenende los. Eine Woche zuvor gehen in der Landesliga die Nachholspiele des 16. Spieltags über die Bühne. Die eigentliche Rückrunde in der zweithöchsten regionalen Spielklasse beginnt dann am 27. Februar.

„Damit wollen wir den Vereinen mehr Zeit geben, um ihren Spielern die Möglichkeit zu geben sich zu impfen bzw. um bei den sportärztlichen Untersuchungen nach einer Covid-Infektion leichter die geltenden Regeln einhalten zu können“, erklärte Südtirols Fußball-Boss Klaus Schuster. Wie bereits berichtet, muss ein Genesener künftig nur mehr 7 statt 30 Tage warten, um die sportärztliche Visite machen zu dürfen.

Landesliga und 1. Amateurliga (Gruppe B) betroffen
Genauso wie in der Landesliga wurde auch in der 1. Amateurliga, Gruppe B der Start nach hinten verlegt. Im „Pusterer-Kreis“ geht es jetzt erst am 6. März los. Die A-Gruppe startet dagegen zwei Wochen früher am 20. Februar. Die Nachtragsspiele der Hinrunde finden jeweils eine Woche früher statt.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH