a Amateurligen

Fabio Bertoldi (r.) hat einen unglaublichen neuen Torrekord aufgestellt. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Landesliga: Bertoldi knackt unfassbaren Rekord – Freienfeld steigt ab

Die meisten Entscheidungen waren bereits vor dem abschließenden Landesliga-Spieltag klar. Jetzt steht auch sicher fest, wer der dritte Absteiger in die 1. Amateurliga ist.

Nach Riffian Kuens und Natz muss auch Freienfeld in die 1. Amateurliga absteigen. Die Wipptaler lagen nach der Hinrunde mit 22 Punkten auf Rang 9 (!), doch nach einer katastrophalen Rückserie mit nur 11 Punkten in 17 Spielen muss Freienfeld eine Liga runter. Zum Abschluss gab es im Derby gegen Ridnauntal ein 1:1-Remis, das Elias Gasser mit seinem 15. Saisontor und Justin Pfeifer mit einem Elfmetertor in der Schlussminute fixierten. Bitter für Freienfeld: In den vergangenen Jahren haben 33 Punkte (meistens) für den Klassenerhalt gereicht.


Ansonsten scheint einigen Teams nach einer langen und 34 Spieltage andauernden Landesliga-Saison die Luft im Endspurt ausgegangen zu sein. Am Staatsfeiertag gab es nämlich Tore satt (in keiner Partie fielen weniger als zwei Treffer) und einige hohe Siege. Naturns besiegte den Vizemeister aus Bruneck mit 2:1 und beendet die Saison damit punktgleich mit Ahrntal auf Rang 4. Schenna verlor aufgrund einer 1:5-Klatsche gegen St. Martin Moos den 7. Platz an Leifers, das Absteiger Natz mit 4:2 schlug.

Bertoldi knackt den Rekord
Grund zum Feiern hat Fabio Bertoldi. Der Stürmer steigt mit der Weinstraße Süd nicht nur in die Oberliga auf, er knackte auch den Torrekord von Peter Mair. 2009/10 schoss Mair 36 Tore in einer Landesliga-Saison – diese Bestmarke ist jetzt Geschichte. Weil Bertoldi beim 4:1-Erfolg gegen Milland einen Doppelpack schnürte, zog er an Mair vorbei und hat mit 37 Saisontoren einen neuen Rekord aufgestellt.
Landesliga: 34. Spieltag
Schenna – St. Martin Moos 1:5
0:1 Moritz Tschöll (48.), 0:2 Maximilian Lanthaler (51.), 1:2 Eder (67.), 1:3 Saltuari (72.), 1:4 Moritz Tschöll (80.), 1:5 Pixner (89.)

Ahrntal – Partschins 2:0
1:0 Pareiner (55.), 2:0 Stefan Oberhollenzer (77./Elfmeter)

Latsch – Terlan 1:4
0:1 Lintner (2.), 1:1 Medda (3.), 1:2 Lintner (40.), 1:3 Perri (61.), 1:4 Perri (66.)

Naturns – Bruneck 2:1
1:0 Spechtenhauser (19.), 1:1 Hochwieser (35.), 2:1 Spechtenhauser (60.)

Natz – Leifers 2:4
1:0 Hilpold (1.), 1:1 Daniel Clementi (8.), 1:2 Crepaz (10.), 1:3 Galassiti (15.), 2:3 Gasser (70.), 2:4 Außerer Wieser (75.)

SC Passeier – Riffian Kuens 4:2
0:1 Kuen (4.), 1:1 Zipperle (29.), 2:1 Prünster (30.), 3:1 Theo Hofer (51.), 3:2 Eigentor Zipperle (77.), 4:2 Prünster (80.)

Weinstraße Süd – Milland 4:1
1:0 Bertoldi (28.), 2:0 Dalpiaz (41.), 2:1 Niederjaufner (46.), 3:1 Bertoldi (74.), 4:1 Dalpiaz (82.)

Albeins – Eppan 1:1
0:1 Guerra (28.), 1:1 Damian Fanani (50./Elfmeter)

Ridnauntal – Freienfeld
1:0 Gasser (70.), 1:1 Pfeifer (90./Elfmeter)
Die Abschlusstabelle
SPGUVTVP
1. Weinstraße Süd34253685:4278
2. Bruneck34218563:3571
3. Ahrntal34199666:2866
4. Naturns341812455:3066
5. St. Martin Moos341591068:5254
6. Partschins3414101059:4652
7. SSV Leifers3413111054:4650
8. Schenna341391255:5148
9. Latsch341391244:4348
10. Terlan341114957:4547
11. Ridnauntal341261656:6542
12. Albeins341241847:6740
13. Milland341091541:5139
14. SC Passeier341081646:6338
15. Eppan341051933:6635
16. Freienfeld347111638:5532
17. Natz34662233:6524
18. Riffian Kuens34432739:8915

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH