a Amateurligen

Tramin (in den roten Trikots) hat einen Auftakt nach Maß erwischt. Das kann Stegen nicht von sich behaupten. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Schon nach 3 Runden: Favoriten oben, der Rest unten

3 Runden ist die neue Amateurfußball-Saison erst alt, doch erste Tendenzen sind schon erkennbar. In Ober- und Landesliga stehen die favorisierten Teams vorne und die anderen hinten.

In der Oberliga stehen die Favoriten oben, die vermeintlichen Außenseiter unten. Einzige Ausnahme ist Tabellenführer Mori, der mit 9 Punkten an der Spitze steht. Aber: Die richtig harten Brocken hatte Mori zum Auftakt nicht.


Hinter dem Spitzenreiter aus dem Trentino kommt jener Südtiroler Block, der auch auf dem Papier am stärksten einzuschätzen ist: St. Georgen, Obermais, Tramin und der Bozner FC. Allesamt haben noch kein Spiel verloren und 7 Zähler auf dem Konto. Die erste Tendenz ist positiv, zumal alle vier Vereine vor der Saison als Topteams der Liga eingestuft wurden. Interessant wird es am Sonntag, wenn Tramin in Obermais zu Gast ist.

St. Pauls ist nach einem Fehlstart dringend auf Punkte angewiesen. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Düster sieht es bei St. Pauls aus, das als einziges Oberliga-Team noch keinen Punkt eingefahren hat. Die Niederlage gegen Aufsteiger Weinstraße Süd am Sonntag (1:3) schmerzt. Allerdings war das Auftaktprogramm der Überetscher nicht einfach. Am kommenden Sonntag müssen Trainer Alex Mayr und sein Team nach Cles – dort ist etwas drin. Gibt es die nächste Pleite, ist der Fehlstart komplett. Dieser droht auch Stegen (ein Punkt bisher).

Tabelle Oberliga

SPGUVTVP
1. Mori33006:39
2. St. Georgen32105:17
3. Obermais32107:47
4. Tramin32106:37
5. Bozner FC32105:27
6. Anaune31117:74
7. Comano31112:24
7. SSV Brixen31112:24
9. Lana31116:74
10. Lavis30304:43
11. Rovereto31023:33
12. Weinstraße Süd31025:73
13. Arco 189530125:71
14. Stegen30124:71
15. Vipo Trient30123:61
16. St. Pauls30033:80

Landesliga: Ein ähnliches Bild wie oben

Eine Stufe tiefer sieht es ähnlich aus, wie in der Oberliga. Die Favoriten der Landesliga stehen vorne, die Abstiegskandidaten schon jetzt hinten. Bruneck ist makellos gestartet. Naturns (7 Punkte), Ahrntal, St. Martin Moos und Partschins (allesamt 6 Punkte) ebenfalls gut. Das sind auch jene Teams, mit denen man im Titelkampf rechnen darf. Die bisherige Überraschung ist der SC Passeier, der mit 7 Zählern auf Rang 3 steht. Der SCP-Derbysieg vom Wochenende gegen St. Martin Moos war das bisherige Highlight der Landesliga-Saison (hier geht's zu den Highlights). Die Psairer treten bisher nach dem Motto „Ausnahmen bestätigen die Regel“ auf.

Eine ganz bitterere Landesliga-Rückkehr gab es für Gitschberg Jochtal. 20 Jahre nach dem letzten Auftritt in der höchsten provinzialen Spielklasse wartet der Aufsteiger noch auf den ersten Punktgewinn und das erste Tor. 0 Zähler, 0 Treffer– so hatten sich Neu-Trainer Alfred Peintner & Co. den Saisonstart nicht vorgestellt. Am Wochenende kommt es zum Eisacktaler Duell mit Milland, danach kommt Latsch.

Salurn ist ordentlich gestartet, Latsch muss nach 3 Pleiten in Serie zulegen. © www.runggaldier.it / Dieter Runggaldier

Apropos Latsch: Die Vinschger sind das zweite Landesliga-Team, das noch keinen Punkt eingeheimst hat. Ob das schwere Auftaktprogramm (Partschins und Ahrntal sind Titelanwärter) als Entschuldigung gilt? Fix ist, dass die Schwarz-Weißen rasch punkten müssen. Einen katastrophalen Start abgewendet hat Albeins. 7 Gegentore zum Auftakt, 5 im Spiel darauf gegen Terlan. Die Abwehr der Eisacktaler ist offen, wie ein Scheunentor. Am Sonntag gab es den Befreiungsschlag im Abstiegsduell gegen das ebenfalls torkelnde Eppan (2:1-Sieg).

Tabelle Landesliga

SPGUVTVP
1. Bruneck33006:19
2. Naturns32109:37
3. SC Passeier32103:07
4. Ahrntal32017:46
5. St. Martin Moos32014:16
6. Partschins32014:26
7. Milland32014:36
8. SSV Leifers31116:54
9. Ridnauntal31113:34
10. Salurn31112:24
11. Terlan31026:63
12. Schenna31021:43
13. Albeins31026:133
14. Eppan30122:41
15. Latsch30031:60
16. Gitschb. Jochtal30030:70

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH