a Amateurligen

Auch St. Pauls (in blau) und Brixen (in weiß) sind ersatzgeschwächt. © Giacomelli

Schon vor Auftakt: Viele Oberliga-Klubs am Zahnfleisch

Die Oberliga erwacht aus dem Winterschlaf, auch wenn einige Clubs lieber noch etwas gewartet hätten. Viele Vereine hängen nämlich am Zahnfleisch und haben Personalnöte.

Die ersatzgeschwächten Brixner werden beispielsweise mit nur 12 Spielern der Kampfmannschaft und dem Reserve-Tormann ins Pustertal reisen. Anderen Mannschaften geht es aber nicht viel besser.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH