a Fußball

Der Mannschaftsbus von Hellas Verona wurde von Roma-Anhängern beschädigt Die zerborstene Fensterscheibe

Angriff auf den Verona-Bus – Laner: „Zum Glück hat sich niemand verletzt“

Simon Laner kam am Sonntagabend mit dem Schrecken davon, als der Mannschaftsbus von Hellas Verona am Autobahnzubringer in Rom von vermummten Ultras angegriffen wurde. Aufgrund des entstandenen Schadens konnten die Verona-Spieler erst am Montag mit dem Zug die Heimreise antreten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210