a Fußball

Südtirols Arge-Alps-Mannschaft.

Arge Alp: Südtirol schrammt an Turniersieg vorbei

Südtirol hat beim Arge-Alp-Turnier in Valle del Chiese nur knapp den Sieg verpasst. Erst im Finale musste sich die heimische U15-Mannschaft in der Verlängerung Graubünden mit 0:1 beugen.

Nachdem das Team Südtirol die Gruppenphase dank der Siege gegen das Tessin und Salzburg sowie dem Unentschieden gegen Tirol, als Erster beendete, traf die Mannschaft von Marco Maraner und Wolfgang Crepaz im Finale auf Graubünden. Dort spielten sich die Weiß-Roten zahlreiche Chancen heraus, schafften es jedoch nicht den gegnerischen Torwart zu bezwingen. Teilweise war es wie verhext. Weil Graubünden sich mit dem Tore schießen genauso schwer tat, ging es in die Verlängerung.

Die erste Hälfte der Verlängerung verlief wie die 90 Minuten zuvor, nämlich torlos. Eine Zeigerumdrehung nach Wiederanpfiff folgte dann der Schock von dem sich Südtirol nicht mehr erholte: Quinto traf zum 1:0 für Graubünden. Für den Präsidenten des autonomen Landeskomitees Paul Georg Tappeiner war das Turnier dennoch ein Erfolg.


Südtirol – Graubünden 0:1
Tore: 0:1 Quinto (106.)

Südtirol: Zitturi, Antonelli, Dejaco, Franzoso, Gasser (ab 51. Hysomemaj), Lechner (ab 64. Schönthaler), Leka, Malafronte (ab 106. Ortolani), Mayr, Niederkofler, Sokola (ab 60. Stecher)
Trainer: Maraner/Crepaz

Graubünden: Das, Bisculm, Schnell (ab 55. Karisik), Kalberer, Destani, Rhiner, Larimi (ab. 46 Feusi), Juseni (ab 71. Capaul), Wirth, Kaili (ab 46. Quinto), Romer
Trainer: Waser-Tormenti

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210