a Fußball

Manuel De Luca kassierte mit Chievo Verona bei Lecce eine Niederlage. © Manuel De Luca

Außendienst | Rückschlag für De Luca & Co.

Wie in den vergangenen Jahren wirft die SportNews-Redaktion auch heuer wieder einen Blick auf Südtiroler Fußballprofis, die ihr Geld bei Klubs außerhalb der Region verdienen. An diesem Wochenende haben Manuel De Luca und Chievo Verona einen Rückschlag im Kampf um den Aufstieg in die Serie A erlitten.

Die Veroneser verloren am Samstag beim Tabellen-4. Lecce mit 2:4 und rutschten damit auf Rang 7 der Serie-B-Tabelle ab. Der Pfattner Manuel De Luca, der mittlerweile im Sturm gesetzt ist, spielte dabei durch, während der Bozner Emanuele Zuelli erneut nicht zum Einsatz kam. Chievo steht derzeit auf einem Playoff-Platz. Der Abstand auf einen direkten Aufstiegsrang beträgt 5 Punkte.


Auch für Manuel Scavone & Co. gab es am Wochenende in der Serie B keinen Sieg. So kam Pordenone im Heimspiel gegen Pescara nicht über ein 0:0 hinaus. Der Bozner spielte dabei bis zur 75. Minute.

Melchiori trifft
In der Serie D stand am Wochenende nur Lorenzo Melchiori auf dem Platz, während für die restlichen Südtiroler kein Spiel auf dem Plan stand. Der Bozner feierte mit Breno einen 2:1-Sieg bei Giussano. Dabei brachte er seine Mannschaft mit 1:0 in Front.
Nächster Sieg für Simon Straudi
In der 2. österreichischen Liga läuft es für Simon Straudi und Austria Klagenfurt derzeit rund. Am Freitag gab es einen 2:1-Sieg bei der Reservemannschaft von Austria Wien. Straudi spielte im Mittelfeld des Tabellen-4. erneut 90 Minuten durch. Der Rückstand der Klagenfurter auf Spitzenreiter Lafnitz beträgt weiterhin 9 Punkte.

In Deutschlands dritthöchster Spielklasse ist Hansa Rostock erst am Montagabend im Einsatz. Der Südtiroler Max Reinthaler fehlte dem Tabellen-3. aber in den letzten Wochen wegen einer Verletzung und wird wohl wieder nicht im Kader stehen.

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210