a Fußball

Max Reinthaler stand 90 Minuten auf dem Platz. © FSV Zwickau - Social Media

Außendienst: Satz mit X, das war wohl nix

Auch am vergangenen Wochenende standen einige Südtiroler Profis, welche außerhalb der Landesgrenze spielen, auf dem Platz. Wie man bereits dem Titel entnehmen kann, hielt sich der Erfolg in Grenzen.

Max Reinthaler durfte zwar die komplette Zeit durchspielen, konnte die 0:2 Niederlage seines FSV Zwickau gegen den Traditionsclub aus Kaiserslautern allerdings nicht verhindern. In der Tabelle liegen die Zwickauer auf dem 12. Tabellenplatz.


Manuel Scavone durfte zwar auch von Anfang an ran, musste allerdings in der 65. Spielminute das Feld verlassen und wurde ausgewechselt. Dabei musste der Tabellenführer der Serie C (Gruppe C) eine bittere Heimniederlage gegen Messina hinnehmen. Bari bleibt dennoch weiterhin Tabellenführer.

Nun wechseln wir in die Gruppe A der dritthöchsten Meisterschaft Italiens. Emmanuele Zuelli traf mit Juventus U23 auf Giana Erminio und wurde knapp 30 Minuten vor Ende der Partie eingewechselt. Die 0:2 Niederlage konnte er jedoch nicht mehr verhindern. Lorenzo Sgarbi wurde ebenfalls eingewechselt (69. Minute), doch auch er musste eine Niederlage hinnehmen. Legnano Salus unterlag Piacenza mit 0:1.

Simon Straudi stand nicht im Kader des SV Werder Bremen.

Schlagwörter: Fussball Serie C

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH