a Amateurligen

Matthias Siller könnte am letzten Spieltag des Jahres sein Comeback feiern (Perathoner)

Brixen-Goalie Siller vor Comeback – Abwehrduo fällt aus

Der Verletzungsteufel lässt Oberligist Brixen einfach nicht in Frieden. Nun muss der Oberligist wieder auf zwei Stützen verzichten, dafür steht ein alter Bekannter vor seinem Comeback.

Eine rabenschwarze Hinrunde haben die beiden Abwehrstützen Markus Fiechter und Manuel Prossliner hinter sich. Der Verletzungsteufel war ein ständiger Begleiter und hat nun wieder zugeschlagen: Prossliner hat sich erneut einen Muskelfaserriss im Unterschenkel zugezogen und wird wohl erst wieder im Frühjahr fit sein. Es ist dies bereits die zweite Verletzung dieser Art, die sich „Prosse“ in der laufenden Meisterschaft zugezogen hat.

Ebenfalls erwischt hat’s seinen Abwehrkollegen Markus Fiechter: Gegen Benacense musste der Kapitän vor drei Wochen ausgewechselt werden und verpasste die letzten beiden Spiele gegen Arco und Bozner FC. Was anfänglich nach einer Oberschenkelzerrung ausgesehen hat, stellte sich als Sehnenanriss heraus. Er wird im letzten Spiel des Jahres gegen St. Pauls am Samstag zuschauen müssen. Auch Mittelfeldspieler Stefano Betteto war zuletzt aufgrund einer Zerrung außer Gefecht.


Comeback von Siller

Dafür könnte am Samstag gegen St. Pauls eine lange Leidenszeit zu Ende gehen: Matthias Siller hat sich von seinem Kreuzbandriss erholt und dürfte wieder spielen können. Sillers Comeback wäre eigentlich schon für September geplant gewesen, doch Komplikationen führten dazu, dass es sich um mehrere Monate nach hintenverschoben hat. Für die Schuster-Truppe, die mit 47 Gegentoren anfälligste Defensiveder Liga aufweist, wäre eine Siller-Rückkehr Gold wert.




Autor: sportnews

Empfehlungen

© 2020 Sportnews - IT00853870210