a Fußball

Higuain und Co. wollen auch gegen Tottenham jubeln. © LaPresse / Alfredo Falcone/LaPresse

Champions League: Achtelfinale beginnt mit Kracher

Am Dienstag wird das Achtelfinale der Champions League eröffnet. Mit Juventus gegen Tottenham steht gleich schon ein Schlagerspiel auf dem Programm.

Das italienisch-englische Duell verspricht einiges an Brisanz. Tottenham geht als Gruppenerster in die KO-Runde. In der Gruppenphase ließen die „Spurs“ unter anderem Real Madrid und Borussia Dortmund hinter sich. Juve hingegen schaffte es als Gruppenzweiter hinter Barcelona ins Achtelfinale.

Beide Mannschaften haben das Potential weit zu kommen. Traditionell zählt Juventus zu den Mitfavoriten auf den Sieg in der Königsklasse. Im Heimspiel gilt Juve, wenn es nach den Buchmachern geht, als Favorit. Und auch was den Einzug in das Viertelfinale angeht, sehen die Buchmacher die „alte Dame“ leicht vorne.

Die Turiner, sind im Europapokal seit April 2013 und seit 26 Partien unbesiegt. Zudem hat Juve die letzten 11 Pflichtspiele allesamt gewonnen. Die bisher letzte internationale Niederlage im eigenen Stadion setzte es für Torhüterlegende Gianluigi Buffon und Co. 2013 noch unter Antonio Conte im Viertelfinale gegen den späteren Champions-League-Sieger Bayern München (0:2).

Bei Juve fehlen die Offensivakteure Paulo Dybala und Juan Cuadrado sowie Mittelfeldmann Blaise Matuidi.

Auch die „Spurs“ haben einen guten Lauf. Der englische Vizemeister ist zwölf Pflichtspiele ungeschlagen und hat am Samstag mit einem 1:0-Derbysieg gegen Arsenal Moral getankt.

Im zweiten Spiel des Achtelfinales treffen am Dienstag der FC Basel und Manchester City aufeinander. Die Engländer gelten als haushoher Favorit.

Am Mittwoch wird das Achtelfinale fortgesetzt. Dann stehen die Spiele zwischen Porto und Liverpool sowie der Kracher Real Madrid gegen Paris auf dem Programm.

In einer Woche finden die restlichen Achtelfinal-Spiele statt. Bayern München erwartet daheim Besiktas Istanbul, Chelsea trifft auf Barcelona, Sevilla misst sich mit Manchester United und die AS Roma tritt bei Schachtar Donezk an.

Alle Spiele gibt es im sportnews-Liveticker.

Autor: am