a Fußball

David Silva verlässt Manchester City nach 10 Jahren. © instagram

David Silva wechselt zu Beckham-Klub

David Silva hatte bereits angekündigt, Manchester City im kommenden Sommer nach 10 Jahren zu verlassen. Nun wurde auch sein Ziel bekannt: Der Spanier wird sich nämlich dem neu gegründeten Klub Inter Miami anschließen. Dort soll der Wechsel von Silva aber nur der Anfang einer großen Transfer-Offensive sein.

Der Klub des englischen Ex-Nationalspielers David Beckham geht ab der kommenden Saison in der MLS an den Start. Die neue Saison in der höchsten nordamerikanischen Spielklasse beginnt im März 2020. Aktuell ist Beckham auf der Suche nach namhaften Aushängeschildern für seine Mannschaft. Gerüchte gab es zuletzt unter anderem um ein Interesse an Luis Suarez und Edison Cavani. Aktuell umfasst der Miami-Kader – ohne Silva – lediglich drei Spieler.

Die City-Legende ist der erste namhafte Neuzugang des Klubs aus dem US-Bundesstaat Florida. Der spanische Welt- und Europameister passe laut dem Independent perfekt ins Profil von Inter Miami. Beckham suche nämlich vor allem spanisch sprechende Spieler. Die Mehrheit der Einwohner Miamis spricht nämlich Spanisch als Muttersprache.

Doch Silva wird die ersten Monate der Saison verpassen, da er diese Spielzeit mit Manchester City auf jeden Fall zu Ende spielen möchte.

Auch Griezmann möchte in Zukunft für Miami spielen
Auch Antoine Griezmann könne sich in Zukunft vorstellen, einmal für Inter Miami zu spielen. Die Tatsache, dass der Franzose als großer Beckham-Fan gilt, ist längst kein Geheimnis mehr. „Wenn David Beckham mich in seinem Klub will, werde ich dorthin gehen. Ich möchte meine Karriere in Amerika beenden“, sagte er im vergangenen Jahr der L'Equipe .

Autor: dl

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210