a 1. Bundesliga

Jubel bei den Bayern nach dem klaren Sieg gegen Stuttgart. © APA/afp / GUENTER SCHIFFMANN

FC Bayern feiert Kantersieg

Der FC Bayern hat im Titelrennen seine Pflicht erfüllt. Die Münchner bleiben durch das 4:1 gegen den abstiegsbedrohten VfB Stuttgart auf Schlagdistanz zu Spitzenreiter Borussia Dortmund.

Am Tag nach dem 5:1-Erfolg der Dortmunder gegen Hannover büßten die Bayern nur wenig an Boden beim Torverhältnis auf den sechs Punkte entfernten BVB ein.

Thiago (5. Minute), ein Eigentor von VfB-Kapitän Christian Gentner nach einem Schuss von Serge Gnabry (55.) und Leon Goretzka per Kopf (71.) brachten die Bayern auf Kurs. Robert Lewandowski scheiterte mit einem Strafstoß (65.), traf dann aber doch noch zum 4:1-Endstand (84.). Anastasios Donis (26.) ließ die Gäste nur zwischenzeitlich auf eine Überraschung hoffen.

Nach den Hinrunden-Patzern zu Hause gegen Augsburg (1:1), Freiburg (1:1) und Düsseldorf (3:3) hatten die Münchner im ersten Heimspiel der Rückrunde anfänglich mehr Mühe als erwartet. Im zweiten Durchgang wurde es dann aber doch eine klare Angelegenheit.

Das Spiel
Der Fußball-Nachmittag startete vor 75 000 Zuschauern in der ausverkauften Arena wie erwartet. Bayern machte mächtig Druck – und bejubelte früh die Führung. Thomas Müller setzte gut nach und passte den Ball nach innen, Lewandowski legte für Thiago auf – und der Spanier verwandelte zum zweiten Saisontor.

Nach einem schwungvollen Beginn schalteten die Münchner in den Schonmodus und verwalteten das 1:0. Es fehlte in dieser Phase an Tempo und Zielstrebigkeit, zu oft wurde quer statt in die Tiefe gespielt. Zwar hatte sich der Ausgleichstreffer nicht gerade angekündigt, aber sträflich unbedrängt von Thiago und Niklas Süle nahm Donis gerne Maß. Sein Schuss aus 20 Metern schlug unhaltbar für den schön, aber vergeblich fliegenden Manuel Neuer im Winkel ein.

Kingsley Coman (links) im Duell mit Stuttgart-Goalie Ron-Robert Zieler. © APA/afp / GUENTER SCHIFFMANN


Nach der Pause gingen die Bayern aber wieder in Führung. Der in der 46. Minute eingewechselte Gnabry ging nach einer Flanke von Coman bei seinem Schuss viel Risiko – und das wurde durch den abgefälschten Ball von VfB-Kapitän Gentner belohnt.

Danach gab's doppeltes Pfostenpech. Erst scheiterte Stuttgarts Nicolas Gonzalez bei einer Riesenchance zum Ausgleich (64.), im Gegenzug verschoss Lewandowski einen an ihm verursachten Foulelfmeter (65.). Lewandowski vergab danach eine weitere gute Möglichkeit, dafür traf Goretzka nach Kimmich-Eckball per Kopf. Auch Lewandowski glückte ein guter Abschluss. Winter-Zugang Alphonso Davies (18) feierte sein Debüt in der Schlussphase.

Bundesliga, 19. Spieltag
Begegnungen
  • 26.01.19

    Bor. Dortmund

    5 : 1

    Hannover 96

  • 26.01.19

    SC Freiburg

    2 : 4

    1899 Hoffenheim

  • 26.01.19

    VfL Wolfsburg

    0 : 3

    Bayer Leverkusen

  • 26.01.19

    Werder Bremen

    2 : 2

    Eintracht Frankfurt

  • 26.01.19

    Bor. M. Gladbach

    2 : 0

    FC Augsburg

  • 26.01.19

    FSV Mainz 05

    2 : 1

    1. FC Nürnberg

  • 26.01.19

    Bayern München

    4 : 1

    VfB Stuttgart

  • Fortuna Düsseldorf

    26.01.

    RB Leipzig

  • 26.01.19

    Hertha BSC Berlin

    2 : 2

    FC Schalke 04


Tabelle
SPGUVTVP
1. Bor. Dortmund19153150:1948
2. Bayern München19133343:2042
3. Bor. M. Gladbach19123439:1839
4. RB Leipzig19104535:1834
5. Eintracht Frankfurt1994639:2631
6. 1899 Hoffenheim1977537:2828
7. Hertha BSC Berlin1977531:3028
8. VfL Wolfsburg1984728:2728
9. Bayer Leverkusen1983829:3027
10. FSV Mainz 051976622:2527
11. Werder Bremen1975731:3126
12. FC Schalke 041964924:2722
13. SC Freiburg1956824:3221
14. Fortuna Düsseldorf19631021:3821
15. FC Augsburg19361026:3315
16. VfB Stuttgart19421315:4214
17. Hannover 9619251218:4111
18. 1. FC Nürnberg19251216:4311

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210