a 1. Bundesliga

Pfarrer Artur Schmitt (Mitte) hält den Nürnberg-Profis einen Vortrag. Danach besuchte man den Friedhof in Villanders. © Twitter / 1. FC Nürnberg

Friedhofbesuch in Villanders: Nürnbergs kurioses Teambuilding

Der 1. FC Nürnberg bereitet sich zurzeit in Natz-Schabs auf die anstehende Bundesliga-Saison vor. Trainer Michael Köllner setzt dabei auf ein ungewöhnliches Teambuilding.

Vor kurzem besuchten die Profis des Aufsteigers in Villanders einen Friedhof. Begleitet wurde der Spaziergang von einem Vortrag von Pfarrer Artur Schmitt. Trainer Köllner erklärte den Besuch des Friedhofs gegenüber der „Bild“-Zeitung mit folgenden Worten: „Glauben spielt als Kraftquelle in meiner Mannschaft bei vielen eine große Rolle, deswegen finde ich schon, dass man auch so einen Friedhofbesuch im Trainingslager auch mal zum Thema machen kann, ohne gleich jemanden bekehren zu wollen.“

Für Nürnberg war es nicht der erste geistliche Ausflug im Trainingslager in Südtirol: Bereits im letzten Jahr besuchte man geschlossen das Kloster Neustift, wo ebenfalls Pfarrer Schmitt einen Vortrag über Glauben und Hoffnung hielt. Das hat offenbar gewirkt: Am Ende der Saison stieg Nürnberg von der 2. in die 1. Bundesliga auf.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210