a Deutschland

9 Meistertitel hat der FC Bayern jetzt in Serie geholt. © APA/afp / MATTHIAS SCHRADER

Bayern im Jubel-Modus: „Sind die wahre Nummer 1“

Nach dem nächsten Meistertitel in der Bundesliga ging der FC Bayern München in den Jubel-Modus über. Auch nach dem 9. Titel in Serie bricht die Euphorie nicht ab.

Die Allianz-Arena war wieder leer am Samstagabend, als die Bayern-Profis in ihren roten Meistershirts mit der „9“ für den neunten Meistertitel am Stück nach dem Abpfiff im Kreis wild und mit lauten „Campeones“-Rufen auf dem Rasen tanzten. Zur insgesamt 31. Meisterschaft hatten sich die Bayern-Profis schon vor der eigenen Partie beglückwünschen können.


In der Umkleidekabine hatten sie die Leipziger 2:3-Niederlage in Dortmund am TV miterlebt. Aber das bremste ihren Ehrgeiz gegen wehrlose Gladbacher nicht, im Gegenteil: „Wir haben nochmal demonstriert, dass wir die wahre Nummer 1 in Deutschland sind“, tönte Kapitän Manuel Neuer euphorisiert.

Die Bayern-Profis in Jubelstimmung. © APA/afp / MATTHIAS SCHRADER

„Das Spiel war eines Meisters würdig“, sagte auch Flick, der sein Werk in München vollendet hat: „Es war eine tolle Zeit. Diese zwei Jahre waren sehr wertvoll für mich.“ Der 56-Jährige bezeichnete die Zusammenarbeit mit der Mannschaft als „Genuss“. Langweilig wird den Dauermeistern offenbar nicht. „Dieses Gefühl des Gewinnens, des Besserseins als der Gegner, das gibt dir den Kick“, sagte Müller, mit nun zehn Titeln gleichauf mit David Alaba deutscher Rekordmeister.

Der designierte Vorstandschef Oliver Kahn gab gleich Titel Nummer zehn als Ziel für die kommende Bundesliga-Saison aus, dann mit Flick-Nachfolger Julian Nagelsmann als Trainer. So eine Serie sei „noch keiner Mannschaft auf diesem Planeten gelungen“, sagte Kahn – jedenfalls nicht in einer der großen europäischen Fußball-Ligen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210