a Deutschland

Simon Straudi stand im Aufgebot für das Spiel gegen Düsseldorf. © instagram

Bei Werder-Niederlage: Straudi erstmals im Bundesliga-Kader

Der Brunecker Simon Straudi wurde am Samstag erstmals im Bundesliga-Kader von Werder Bremen aufgeboten. Zu feiern gab es trotzdem nichts: Gegen Fortuna Düsseldorf zogen Claudio Pizarro & Co. mit 1:3 den Kürzeren.

Der 20-Jährige, der heuer mit einem Profivertrag ausgestattet wurde und die komplette Vorbereitung mit der Mannschaft absolvierte, konnte demnach gleich am ersten Spieltag der neuen Saison auf sein Bundesliga-Debüt hoffen. Dies blieb ihm letztendlich verwehrt, da mit Pizarro, Niklas Füllkrug, Martin Harnik oder Kevin Möhwald einige Hochkaräter am Samstag auf der Bank saßen.

Doch auch diese Spieler konnten Werders Niederlage nicht verhindern. Zwar waren die Hanseaten über weite Strecken überlegen, belohnten sich aber nicht. Düsseldorf schlug hingegen abgezockt durch Kapitän Rouwen Hennings erstmals in der 36. Minute zu. Zwar traf Johannes Eggestein (47.) kurz nach der Pause zum Ausgleich, doch nur fünf Minuten später brachte Kenan Karaman (52.) die Gäste wieder in Führung. Kaan Ayhan entschied das Spiel (64.).

Dortmund mit Gala
Borussia Dortmund hat unterdessen seiner Kampfansage an Serienmeister Bayern München einen überzeugenden Sieg zum Ligastart folgen lassen. Der haushoch überlegene Vize-Meister bezwang den allenfalls kämpferisch guten FC Augsburg hochverdient 5:1 und setzte sich an die Tabellenspitze.

Traf doppelt: Paco Alcacer © APA/afp / INA FASSBENDER

Ein Blitztor des Augsburger Zugangs Florian Niederlechner (1.) beantwortete der BVB durch Paco Alcacer umgehend (3.), dann benötigte er Geduld, um seinen fünften Auftaktsieg in Serie zu sichern. Jadon Sancho (51.), Marco Reus (57.) und erneut Alcacer (59.) trafen innerhalb weniger Minuten, der eingewechselte Julian Brandt (82.) setzte den Schlusspunkt.
Paderborn verpasst Überraschung
Viel knapper verlief die Partie zwischen dem SC Paderborn und Bayer Leverkusen. Der Aufsteiger unterlag zum Saisonstart beim Champions-League-Teilnehmer trotz einer kämpferisch und spielerisch überzeugenden Leistung unglücklich mit 2:3. Den entscheidenden Treffer für die Werkself erzielte Kevin Volland in der 69. Minute. Leon Bailey (10.) und Kai Havertz (19.) hatten zuvor Bayer jeweils in Führung gebracht, Sven Michel (15.) und Streli Mamba (25.) mit ihren jeweils ersten Bundesligatreffern waren für Paderborn erfolgreich gewesen.
Freiburg und Wolfsburg siegen
Gut in die Saison gestartet sind auch der SC Freiburg und der WfL Wolfsburg. Die Mannschaft von Christian Streich zwang zum Auftakt Mainz klar mit 0:3 in die Knie. Drei späte Tore bescherten Waldschmidt & Co. den Dreier. Wolfsburg hingegen setzte sich mit 2:1 knapp gegen Aufsteiger Köln durch.
Bundesliga, 1. Spieltag:
Werder Bremen – Fortuna Düsseldorf 1:3
Tore: 0:1 Hennings (36.), 1:1 Eggestein (47.), 1:2 Karaman (52.), 1:3 Ayhan (64.)

Bayer Leverkusen – SC Paderborn 3:2
Tore: 1:0 Bailey (10.), 1:1 Michel (15.), 2:1 Havertz (19.), 2:2 Mamba (25.), 3:2 Volland (69.)

Borussia Dortmund – FC Augsburg 5:1
Tore: 0:1 Niederlechner (1.), 1:1 Alcacer (3.), 2:1 Sancho (51.), 3:1 Reus (57.), 4:1 Alcacer (59.), 5:1 Brandt (82.)

SC Freiburg – FSV Mainz 05 3:0
Tore: 1:0 Höler (81.), 2:0 Schmid (83.), 3:0 Waldschmidt (Elfmeter/87.)

Wfl Wolfsburg – 1. FC Köln 2:1
Tore: 1:0 Arnold (16.), 2:0 Weghorst (60.), 2:1 Terrodde (90+1.)

Autor: dl/leo/sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210