a Deutschland

Bei einem Blitzeinschlag wurden mehrere Fußballer verletzt. © Archivbild

15 Fußballer von Blitz getroffen

Heftige Unwetter sind am Freitag über weite Teile Süddeutschlands hinweggefegt. Auch während eines Fußballtrainings kam es zu einem Schreckmoment.

Bei einem Blitzeinschlag in Rosenfeld-Heiligenzimmern (Baden-Würtenberg) wurden 15 Fußballer verletzt. Der Blitz schlug während des Trainings am Freitagabend in der Nähe des Sportplatzes ein, wie ein Polizeisprecher sagte. Dadurch erlitten die Spieler im Alter von 19 bis 48 Jahren leichte Verletzungen. Eine Person war kurzzeitig bewusstlos.

Ein Großaufgebot an Sanitätern kam zu dem Sportplatz und brachte die Fußballer vorsorglich ins Krankenhaus. „Nach derzeitigem Stand dürfte es glücklicherweise zu keinen ernsthafteren Verletzungen gekommen sein“, erklärte das Polizeipräsidium Tuttlingen der DPA.

Chaos beim DFB-Pokal
In Baden-Württemberg verzögerte sich der Anstoß des DFB-Pokalspiels zwischen den Fußballclubs SV Sandhausen und Borussia Mönchengladbach wegen eines Gewitters. Bei heftigem Regen war zwischenzeitlich auch das Flutlicht im Hardtwald-Stadion des Fußball-Zweitligisten Sandhausen ausgegangen. Die Zuschauer in den unteren Rängen wurden gebeten, sich in Sicherheit zu bringen. Am Ende gewann Bundesligist Gladbach mit 1:0.

Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210