a Deutschland

Der stark in der Kritik stehende BVB-Trainer Lucien Favre darf sich über 3 Punkte in Berlin freuen. © APA/afp / ODD ANDERSEN

BVB mit Arbeitssieg in Berlin

Es war ein Duell, das insbesondere aufgrund der Konstellationen auf der Trainerbank für Aufmerksamkeit sorgte: Während BVB-Trainer Lucien Favre sich durch den Sieg seiner Borussen in Berlin etwas Luft verschaffen konnte, misslang Jürgen Klinsmanns Hertha-Debüt.

Klinsmanns Berliner verloren am Samstagnachmittag gegen Borussia Dortmund mit 1:2 (1:2) und rutschten mit 11 Punkten nun sogar auf den Abstiegsrelegationsplatz.

Der BVB feierte damit den 2. Auswärtssieg der Saison, dabei spielten die Gäste nach der Gelb-Roten Karte für Mats Hummels (45.) eine Halbzeit lang in Unterzahl. Die BVB-Tore vor 74 667 Zuschauern im ausverkauften Olympiastadion schossen Jadon Sancho (15. Minute) und Thorgan Hazard (17.). Für Hertha traf Vladimir Darida (34.).

Jubel nach dem Dortmunder Führungstreffer. © APA/afp / ODD ANDERSEN

Bei personeller Überzahl in der kompletten 2. Halbzeit bekam das Klinsmann-Team mehr Spielanteile. Der vermeintliche Ausgleich durch Selke (48.) wurde wegen einer knappen Abseitsposition nach Videobeweis von Schiedsrichter Sven Jablonski nicht anerkannt.

Hertha mühte sich danach weiter, die Genauigkeit, die letzte Konsequenz und das Glück aber fehlten. Die besseren Torchancen hatte sogar noch Dortmund.
Leipzig vorerst Spitzenreiter
RB Leipzig hat sich unterdessen durch ein 3:2 (3:0) bei Schlusslicht SC Paderborn vorerst an die Tabellenspitze gesetzt. Patrik Schick (3.) und Marcel Sabitzer (4.) stellten bereits in der Anfangsphase die Weichen auf Sieg für den Favoriten.

Patrik Schick sorgte für die Leipziger Führung. © APA/afp / INA FASSBENDER


Nach dem 3:0 durch Timo Werner (26.) schien die Partie schon entschieden. Doch unmittelbar nach der Auswechslung von Sabitzer (61.) fiel das 1:3 durch Streli Mamba (62.). Und nach dem 2:3 durch Klaus Gjasula (73.) mussten die Leipziger noch einmal um die fix eingeplanten drei Punkte zittern.

Auf einem Abstiegsplatz verbleibt der 1. FC Köln, der im 2. Spiel unter Trainer Markus Gisdol gerade noch zu einem 1:1 (0:1) gegen den FC Augsburg kam. Außerdem trennten sich die TSG 1899 Hoffenheim und Fortuna Düsseldorf 1:1 (1:0).
Die Tabelle
SPGUVTVP
1. Bor. M. Gladbach1391328:1528
2. RB Leipzig1383236:1527
3. FC Schalke 041374224:1625
4. Bayern München1373334:1824
5. Bor. Dortmund1365228:1923
6. SC Freiburg1364323:1722
7. Bayer Leverkusen1364320:1722
8. 1899 Hoffenheim1363418:2021
9. VfL Wolfsburg1355315:1320
10. Eintracht Frankfurt1352622:2017
11. 1. FC Union Berlin1351716:1916
12. FSV Mainz 051350819:3215
13. Werder Bremen1335522:2814
14. FC Augsburg1335518:2514
15. Fortuna Düsseldorf1333716:2412
16. Hertha BSC Berlin1332818:2711
17. 1. FC Köln1322912:288
18. SC Paderborn13121016:325

Autor: am/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210