a Deutschland

Yussuf Poulsen (links) und Emil Forsberg feierten mit Leipzig einen klaren 3:0-Erfolg. © APA/afp / ANDREAS GEBERT

DFB-Pokal: Die große Sensation bleibt aus

Die große Sensation blieb in den neun Erstrunden-Spielen des DFB-Pokals am Samstagnachmittag aus. Die Bundesliga-Clubs stolperten nicht. RB Leipzig spielte souverän, Borussia Mönchengladbach gelang der höchste Sieg.

Die Fußball-Bundesligisten haben sich in den neun Erstrunden-Spielen des DFB-Pokals am Samstagnachmittag keine Blöße gegeben. RB Leipzig setzte sich beim Zweitligisten 1. FC Nürnberg überlegen mit 3:0 durch. Borussia Mönchengladbach ließ dem Regionalligisten FC Oberneuland beim 8:0 keine Chance. Ebenso tat es der FC Augsburg, der den Oberligisten MTV Eintracht Celle 7:0 besiegte.


Der 1. FC Köln hatte beim 6:0 gegen den Viertligisten VSG Altglienicke aus Berlin hingegen lange mehr Mühe als erwartet. Gleiches galt für den VfL Wolfsburg, der Union Fürstenwalde mit 4:1 bezwang. Eintracht Frankfurt gewann beim Drittligisten 1860 München knapp mit 2:1. Werder Bremen behielt indes gegen Carl Zeiss Jena mit 2:0 die Oberhand, während Union Berlin gegen Karlsruhe mit 1:0 nach Verlängerung gewann.

Am Freitagabend war Hertha BSC aus Berlin als erster Bundesligist durch das 4:5 beim Zweitliga-Aufsteiger Eintracht Braunschweig ausgeschieden. Mainz 05 besiegte den TSV Havelse mit 5:1 nach 0:1-Rückstand.

DFB-Pokal, die Ergebnisse vom Samstag
Engers – Bochum 0:3
Union Fürstenwalde – Wolfsburg 1:4
Oberneuland – Borussia Mönchengladbach 0:8
Meinerzhagen – Greuter Fürth 1:6 n.V.
Altglienicke – Köln 0:6
Nürnberg – Leipzig 0:3
Todesfelde – Osnabrück 0:1
1860 München – Eintracht Frankfurt 1:2
Eintracht Celle – Augsburg 0:7
Ulm – Aue 2:0
Ingolstadt – Fortuna Düsseldorf 0:1
Karlsruhe – Union Berlin 0:1 n.V.
Carl Zeiss Jena – Werder Bremen 0:2

Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210