a Deutschland

Nächste Pleite für Beierlorzer und den FC © FIRO/SID

„Endspiel“ verloren: Beierlorzer in Köln vor dem Aus

Trainer Achim Beierlorzer hat auch sein „Endspiel“ mit dem 1. FC Köln auf tragische Weise verloren und steht beim Aufsteiger vor dem Aus.

Gegen die Rekordjäger von de TSG Hoffenheim unterlag der FC am Freitag durch einen Last-Minute-Elfmeter von Jürgen Locadia (90.+8) trotz guter Leistung mit 1:2, kassierte die achte Saisonniederlage - und Beierlorzers 131. Tag im Amt dürfte einer seiner letzten gewesen sein.

Hoffenheim auf Rekordjagd
Schon nach der Derby-Pleite in Düsseldorf am vergangenen Wochenende hatte es Spekulationen um eine sofortige Entlassung gegeben, dann wandte sich die Klubführung mit einer ungewöhnlichen Mitteilung an die Öffentlichkeit: In der Hoffnung auf die Wende gegen Hoffenheim bekam Beierlorzer eine Gnadenfrist - allerdings verbunden mit einem klaren Hinweis: „Dass es im Fußball am Ende auf Ergebnisse ankommt, ist jedem klar.“

Jhon Cordoba (34.) hatte mit seinem ersten Bundesliga-Tor für Köln die verdiente Führung erzielt. Joker Sargis Adamyan (48.) glich jedoch für die Gäste aus, und Locadia sorgte in der Nachspielzeit für den wettbewerbsübergreifend sechsten TSG-Sieg in Serie - das ist ein neuer Klubrekord. Hoffenheim sprang damit von Rang neun vorerst auf Platz zwei der Tabelle.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210