a Deutschland

Dominant: Freiburg besiegt Hoffenheim 3:0 © SID / THOMAS KIENZLE

Freiburg verdrängt Bayern von Platz 3

Der SC Freiburg ist besser als Bayern München - jedenfalls nach 4 Spieltagen der Fußball-Bundesliga.

Die bärenstarken Breisgauer setzten sich am Sonntag mit 3:0 (2:0) im badischen Duell bei der erschreckend schwachen TSG Hoffenheim durch und verdrängten den deutschen Rekordmeister vom 3. Tabellenplatz. Vor dem Sport-Club rangieren nur RB Leipzig und Borussia Dortmund.

Christian Günter (11.), Janik Haberer (38.) und Nils Petersen (59.) trafen für den mannschaftlich ungemein geschlossen auftretenden SC, der zuvor nur eines der zurückliegenden 11 Spiele gegen die TSG gewonnen hatte. Den bisher letzten Sieg im Kraichgau hatten die Freiburger vor 9 Jahren gefeiert.

Vor 29.395 Zuschauern bestimmten die Hoffenheimer, die ohne den kroatischen Vize-Weltmeister Andrej Kramaric sowie Rekord-Neuzugang Diadie Samassekou auskommen mussten, zunächst das Geschehen. Die Tore erzielten aber die Freiburger, bei denen Neu-Nationalspieler Luca Waldschmidt nur auf der Bank saß.


Hoffenheim – Freiburg 0:3
Tore:
0:1 Günter (9.), 0:2 Haberer (36.), 0:3 Petersen (59.)

Paderborn – Schalke 1:5
Tore:
1:0 Souza (8.), 1:1 Sané (33.), 1:2 Serdar (49.), 1:3 Harit (70.), 1:4 Kutucu (82.), 1:5 Harit (85.)

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210