a Deutschland

Leon Goretzka (links) und Benjamin Pavard jubeln über den Meistertitel. © APA/afp / MARTIN MEISSNER

Geister-Meister: Die Bayern holen die Schale

Coronakrise hin oder her: Der FC Bayern hat sich am Dienstagabend seine 8. Meisterschale in Folge gesichert. Gegen Werder Bremen genügte ein 1:0-Sieg, um die mathematische Gewissheit zu erlangen.

Der FC Bayern ist am Ziel und hat sich zum 30. Mal die deutsche Fußball-Meisterschaft geholt. Die Münchner siegten am Dienstag beim abstiegsbedrohten Ex-Rivalen Werder Bremen 1:0. Bei zehn Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund ist die Mannschaft von Hansi Flick vor den letzten beiden Spieltagen der Saison nicht mehr vom ersten Platz zu verdrängen.


Große Freude bei den Münchnern. © APA/afp / MARTIN MEISSNER


Werder bot den Bayern über weite Strecken Paroli, den Unterschied machte aber wieder Robert Lewandowski aus. Der Pole markierte in der 43. Minute bereits sein 31. Saisontor. Für die Münchner war es der 21. Pflichtspiel-Sieg in Serie gegen die Bremer, die sich einst mit den Bayern große Titelkämpfe geliefert hatten. In der Schlussphase drängte Werder auf den Ausgleich, insbesondere nachdem Alphonso Davies die Gelb-Rote Karte gesehen hatte (79.).
Paderborn steigt ab
Als erster Absteiger steht dagegen der SC Paderborn fest. Die Ostwestfalen verloren bei Union Berlin 0:1 und müssen damit nach nur einem Jahr wieder den Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Das droht auch weiter den Bremern, die mit 28 Punkten Vorletzter sind und am Mittwoch auf Niederlagen von Mainz 05 (31) und Fortuna Düsseldorf (28) hoffen. Dafür steht ein Aufsteiger schon fest: Arminia Bielefeld wird im kommenden Jahr wieder in der Bundesliga spielen.
Bundesliga, 32. Spieltag
Mönchengladbach – Wolfsburg 3:0
1:0 Hofmann (11.), 2:0 Hofmann (30.), 3:0 Stindl (65.)

Werder Bremen – Bayern München 0:1
0:1 Lewandowski (43.)

Freiburg – Hartha Berlin 2:1
1:0 Grifo (61.), 1:1 Ibisevic (66.), 2:1 Petersen (71.)

Union Berlin – Paderborn 1:0
1:0 Eigentor Zolinski (27.)


Mittwoch
Eintracht Frankfurt – Schalke (18.30)
Dortmund – Mainz (20.30)
Leipzig – Fortuna Düsseldorf
Bayer Leverkusen – Köln
Augsburg – Hoffenheim


SPGUVTVP
1. Bayern München32244493:3176
2. Bor. Dortmund32206682:3766
3. RB Leipzig321712379:3463
4. Bayer Leverkusen32186860:4260
5. Bor. M. Gladbach32185961:3859
6. VfL Wolfsburg3212101044:4146
7. 1899 Hoffenheim321371245:5346
8. SC Freiburg321291143:4445
9. Eintracht Frankfurt321251555:5741
10. FC Schalke 04329121137:5039
11. Hertha BSC Berlin321081445:5738
12. 1. FC Union Berlin321151638:5438
13. 1. FC Köln321051749:6235
14. FC Augsburg32981543:6035
15. FSV Mainz 05321041841:6334
16. Fortuna Düsseldorf326111535:6329
17. Werder Bremen32771835:6528
18. SC Paderborn32482034:6820

Autor: dpa/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210