a Deutschland

Max Reinthaler (Mitte) hat für seinen neuen Arbeitgeber bereits die ersten Einsätze absolviert.

Max Reinthaler hat einen neuen Verein

Nach seinem 3-jährigen Engagement bei Hansa Rostock hält der Fußballprofi aus Algund Ostdeutschland und der dritten deutschen Liga die Treue.

Nachdem sein Vertrag beim Zweitliga-Aufsteiger aus Rostock nicht verlängert wurde, befand sich Max Reinthaler mehrere Wochen lang auf Vereinssuche. Mittlerweile ist er bei einem neuen Klub untergekommen, dem FSV Zwickau.


„Die Verantwortlichen haben sich sehr intensiv und sehr lange um mich bemüht. Die Strukturen in Zwickau sind sehr gut. Da weiß man als Spieler, was man hat“, erklärte Reinthaler Anfang des Monats bei seiner Vertragsunterschrift im vereinseigenen TV-Kanal. Beim FSV hat der 26-jährige Südtiroler einen Vertrag bis Sommer 2023 unterzeichnet.

Max Reinthaler bei seiner Präsentation als Zwickau-Neuzugang.

Reinthaler wird somit seine 4. Spielzeit in der 3. deutschen Liga in Angriff nehmen, nachdem er zuvor beim FC Hansa Rostock engagiert war. Mit dem Traditionsklub von der Ostsee stieg der großgewachsene Innenverteidiger vor kurzem in die 2. Bundesliga auf, kam dabei zumeist über eine Reservistenrolle aber nicht hinaus. Nun wird er sein Glück bei den Westsachsen versuchen, die in der abgelaufenen Saison den 10. Platz belegt haben. Beim FSV hat der Burggräfler in der laufenden Saisonvorbereitung bereits 3 Testspieleinsätze absolviert.

Für Reinthaler ist dies die 5. Profi-Station, nachdem er in Vergangenheit auch in Augsburg, beim schwedischen Drittligisten Rydaholms und bei Udinese unter Vertrag stand.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos