a Deutschland

Serge Gnabry war der Matchwinner für Bayern München. © APA/AFP / CHRISTOF STACHE

Mit viel Mühe: Bayern bezwingt Köln

Am Gedenktag für Torjäger-Legende Gerd Müller hat der FC Bayern München nur mit großer Mühe und dank eines Doppelpacks von Serge Gnabry den ersten Saisonsieg in der deutschen Fußball-Bundesliga eingefahren.

Beim 3:2 (0:0) gegen den 1. FC Köln tat sich der deutsche Serienmeister am Sonntag extrem schwer. Doch Gnabry bewahrte Trainer Julian Nagelsmann vor einem verpatzten Heimdebüt. Der DFB-Nationalspieler hämmerte den Ball in der 71. Minute mit voller Wucht zum 3:2 ins Tor.


Erst mit Youngster Jamal Musiala für den enttäuschenden Leroy Sane kamen die Münchner nach der Pause vor erstmals wieder 20.000 Zuschauern in der Allianz Arena offensiv in Schwung. Robert Lewandowski (50.) nach einem dynamischen Solo von Musiala und Gnabry (59.) nach Flanke von Thomas Müller trafen kurz nacheinander und brachten die Bayern mit 2:0 in Führung.

Überraschend stand beim Rekordmeister doch Manuel Neuer im Tor - und das trotz einer beim Gewinn des Supercups gegen Borussia Dortmund zugezogen Kapselverletzung am Sprunggelenk. Er war lange kaum gefordert - und dann innerhalb kürzester Zeit gleich zweimal chancenlos. Mit einem Doppelschlag glich Kölns Sturmduo Anthony Modeste (60.) und Mark Uth (62.) zum 2:2 aus. In der 71. Minute erlöste schließlich Gnabry die Münchner.

Vor dem Anpfiff und einer Gedenkminute würdigte Ehrenpräsident Uli Hoeneß seinen langjährigen Weggefährten und einstigen Sturm-Partner Gerd Müller in einer persönlichen Ansprache auf dem Arena-Rasen. Der am 15. August im Alter von 75 Jahren gestorbene „Bomber“ sei einer derjenigen gewesen, die „dem FC Bayern das Siegen beigebracht“ hätten, sagte der 69 Jahre alte Hoeneß.

4 Tore in Hoffenheim
Die TSG 1899 Hoffenheim verpasste daheim den Sprung an die Tabellenspitze durch ein 2:2 (2:1) gegen Union Berlin. Kevin Akpoguma (14.) und Jacob Bruun Larsen (30.) erzielten die Tore für die Gastgeber, für Union trafen Niko Gießelmann (10.) und Taiwo Awoniyi (47.).


Empfehlungen

© 2022 Sportnews - IT00853870210