a Deutschland

Schlägt am Samstag Simon Straudis große Stunde? © Helli Gufler

Schlägt am Samstag Straudis große Stunde?

Einen Südtiroler in der Bundesliga: Das hat es bisher noch nie gegeben. Simon Straudi hat am Samstag die Möglichkeit, Geschichte zu schreiben.

Seit 2016 spielt der 20-jährige Pusterer bei Werder Bremen, heuer durfte er bereits bei den drei Bundesligaspielen gegen Düsseldorf, Hoffenheim und Augsburg auf der Ersatzbank Platz nehmen. An diesem Wochenende könnte die große Stunde von Straudi schlagen.

Der Grund: Bei Werder Bremen treibt der Verletzungsteufel sein Unwesen – und das auf brutale Art und Weise. Für das Auswärtsspiel beim 1. FC Union Berlin (Samstag um 15.30 Uhr) fallen insgesamt 10 (!) Spieler verletzt aus. Jüngster Ausfall ist Maximilian Eggestein, der mit Rückenproblemen passen muss.

Beim Abschlusstraining von Werder am Freitag standen lediglich 16 Feldspieler auf dem Rasen, darunter fünf U23-Akteure. Einer davon war Simon Straudi. Der Pusterer wird auch am Samstag auf der Ersatzbank der Bremer Platz nehmen. Und vielleicht, vielleicht ist es ja dieses Mal soweit – und Trainer Florian Kohfeldt schickt seinen Jungspund Straudi aufs Feld. Das wäre historisch.

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210