a Deutschland

Paulo Otavio setzte die Gesundheit seines Gegenspielers fahrlässig aufs Spiel. © APA/afp / DANIEL ROLAND

VIDEO | Dieses brutale Foul gibt Rätsel auf

Fußballprofi Paulo Otavio vom VfL Wolfsburg hat sich am Sonntag für sein Brutalo-Foul am Sonntag gegen Hoffenheim entschuldigt. Doch auch am Tag danach sorgt die Aktion in Fußball-Deutschland verbreitet für Kopfschütteln und für die Frage: Warum diese Brutalität?

„Gott sei Dank habe ich meinen Gegenspieler nicht verletzt“, schrieb der 26 Jahre alte Brasilianer noch am späten Samstagabend auf seinen Social-Media-Kanälien. „Als ich mit diesem Sport anfing, hatte ich mir nicht vorgestellt, dass ich so weit kommen würde. Ich habe von Momenten geträumt, in denen ich die Spiele als Held verlassen würde. Ich würde aber sagen, dass das heute einer der Alpträume war.“


In der Nachspielzeit der Bundesliga-Partie am Samstag hatte Paulo Otavio den Hoffenheimer Stürmer Munas Dabbur mit einer eingesprungenen Grätsche zu Fall gebracht. Schiedsrichter Markus Schmidt zeigte dem Abwehrspieler daraufhin die erste Rote Karte seiner Profikarriere. Wolfsburg verlor das Spiel mit 1:2.

https://www.youtube.com/watch?v=3vHiiV3XB28



Autor: fop/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210