a Deutschland

Dortmund siegte gegen Union Berlin. © APA/afp / CHRISTOF KOEPSEL

Wolfsburg und Dortmund halten CL-Rennen offen

Der Kampf um die Champions-League-Plätze in der deutschen Bundesliga spitzt sich weiter zu.

Der VfL Wolfsburg hat Platz drei erfolgreich verteidigt. Die Elf von Trainer Oliver Glasner siegte am Mittwochabend in Stuttgart mit 3:1 und wahrte damit im Rennen um die Champions-League-Startplätze den Vorsprung auf Dortmund. Die fünftplatzierte Borussia liegt nach einem 2:0 gegen Union Berlin weiter fünf Zähler hinter den Wolfsburgern. Am Samstag kommt es zum direkten Duell.


In Stuttgart war es von Beginn an eine unterhaltsame Partie. Allein in der ersten Hälfte spielten sich beide Teams zahlreiche Chancen heraus. Der größte Unterschied: Wolfsburg nutzte zwei seiner Möglichkeiten, der VfB keine. Sasa Kalajdzic (9.) scheiterte frei und unbedrängt am starken VfL-Torhüter Koen Casteels. Außerdem parierte der Belgier auch einen Elfmeter von Philipp Förster (26.). Für Wolfsburg machte es Xaver Schlager besser, der mit einem strammen Schuss zur frühen Führung (13.) abschloss. Nach dem 2:0 durch Torjäger Wout Weghorst (29.) lagen die Gäste endgültig auf Kurs.

Für Dortmund trafen Marco Reus (27.) und Raphael Guerreiro (88.) zum verdienten Erfolg. Erling Haaland scheiterte bei einem Elfmeter an Unions Andreas Luthe, hatte aber Glück, dass Reus den Abpraller über die Linie befördern konnte.

Bundesliga, 30. Runde
Dortmund – Union Berlin 2:0
1:0 Reus (27.), 2:0 Guerreiro (88.)

Hoffenheim – Mönchengladbach 3:2
0:1 Plea (25.), 0:2 Lazaro (45.+1), 1:2 Kramaric (48.), 2:2 Bebou (60.), 3:2 Kramaric (65.)

Stuttgart – Wolfsburg 1:3
0:1 Schlager (13.), 0:2 Weghorst (29.), 0:3 Gerhardt (65.), 1:3 Castro (90.+2)

Werder Bremen – Mainz 0:1
0:1 Szalai (16.)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210