a Deutschland

Die Wölfe warten seit drei Spielen auf einen Sieg © APA/afp / RONNY HARTMANN

Wolfsburg verpasst Sprung auf Platz 3

Startrekord, aber wieder kein Dreier: Der VfL Wolfsburg hat den Sprung auf den dritten Platz der Fußball-Bundesliga verpasst.

Die Wölfe kamen im Montagabendspiel gegen die TSG Hoffenheim nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und warten seit nunmehr drei Spielen auf einen Sieg.

TSG-Jubilar Sebastian Rudy brachte Hoffenheim in seinem 200. Bundesligaspiel für die Kraichgauer mit einem sehenswerten Volleyschuss früh in Führung (6.). Für den Wolfsburger Ausgleich sorgte Admir Mehmedi nach tollem Doppelpass mit Wout Weghorst (36.). Am Ende sicherte Torhüter Pavao Pervan dem VfL mit zwei Paraden gegen die eingewechselten Christoph Baumgartner (81.) und Sargis Adamyan (88.) das Remis.

Zwar blieb die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner auch im fünften Spiel der Saison ungeschlagen und stellte damit eine neue Klub-Bestmarke in 22 Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit auf - doch statt mit einem Heimsieg nach Punkten zu Bayern München aufzuschließen, ist der VfL Achter. Hoffenheim, das weiter auf den zweiten Saisonsieg wartet, rangiert mit fünf Punkten auf Rang elf.

Autor: sid

Empfehlungen

© 2019 Sportnews - IT00853870210