a Fußball

Die U15-Mannschaft vom FC Südtirol (Foto: FotoSport Bordoni) Kapitän Emil Grazzani (Foto: FotoSport Bordoni)

Die B-Jugend des FCS kämpft um den Italienmeistertitel

Dank eines ausgezeichneten dritten Tabellenplatzes qualifizierten sich die Schützlinge von Coach Michele Saltori hinter Cremonese und Como für die Finalspiele um den Italienmeistertitel. Im Achtelfinale kommt es zum Duell mit Reggiana.

Das Hinspiel gegen den Tabellen-Zweiten der Gruppe B geht am Sonntag in Rungg über die Bühne, das Rückspiel wird eine Woche später in der Reggio Emilia ausgetragen.Reggiana holte in der Gruppe B in 24 Spielen 55 Punkte. 17 Siege stehen 4 Remis und 3 Niederlagen gegenüber, wobei die große Stärke der Sturm mit 69 erzielten Treffern ist.

Der FC Südtirol qualifizierte sich hingegen als Tabellendritter für die Finalspiele, holte 45 Punkte, zwei weniger als Como und sechs weniger als Tabellenführer Cremonese. Die weißroten Talente gewannen 14 Spiele, spielten 3 Mal Remis und verloren nur 5 Matches. Insgesamt erzielten die FCS-Jungs 44 Treffer und kassierten nur 16 Tore.

Der Gewinner der Partie trifft im Viertelfinale auf den Sieger der Begegnung zwischen Cremonese und Taranto. In der Geschichte des FC Südtirol ist das heuer die zweite Teilnahme an den Finalspielen. Vor drei Jahren qualifizierte sich die B-Jugend national unter Coach Schwellensattel für die KO-Phase, schied aber bereits in der ersten Runde gegen Pavia aus.




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210