a Fussball

Die B-Jugend beim Hinspiel gegen Cremonese (Foto: FotoSport Bordoni)

Die B-Jugend vom FCS im Viertelfinal-Rückspiel

Nach dem 1:1-Remis im Hinspiel gegen Cremona müssen die Jungs von Coach Saltori auswärts siegen, um sich für die „Final Four“ zu qualifizieren.

Im Viertelfinal-Rückspiel der nationalen B-Jugend, welches am kommenden Sonntag, 28. Mai um 16 Uhr stattfindet, stehen die Weißroten mit dem Rücken zur Wand.

Die jungen Talente des FCS brauchen einen Sieg, weil es das Reglement so vorsieht. Auch bei einem erneuten Unentschieden und Punktegleichstand sieht das Regelwerk keinen Vorteil für die Auswärtsmannschaft und deren erzielte Auswärtstore vor. Ein 2:2 oder 3:3 Remis würde demnach das Aus für die Jungs von Coach Saltori bedeuten. Ein Sieg muss her, da Cremonese in der „Regular Season“ besser platziert war. Cremonese landete dort auf dem ersten Platz, der FCS wurde Dritter.

Doch nichts ist unmöglich. Bereits im Achtelfinale hatten Wieser & Co. gezeigt, dass sie unter Druck Spiele gewinnen können. Auch dort waren sie mit einem Remis im Hinspiel nach Reggio Emilia gereist und wiesen Reggiana mit 2:1 in die Schranken.


Autor: sportnews