a Fußball

Domenico Torcasio, Torhüter des FC Bozen 96 Für Michael Palma ist die Saison vorzeitig zu Ende

Dramatik im Oberliga-Tabellenkeller - Palma fünf Spiele gesperrt

Keine Verschnaufpause für die Oberligisten: Bereits am Sonntag steht die nächste Runde an. Dro und St. Martin liefern sich weiterhin ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um die Führung. Aber auch im Keller geht es richtig zur Sache. In den direkten Duellen Tramin – Albiano und Plose – Obermais kämpfen die vier Mannschaften ums Überleben. Die Partie Bozen – Dro wird hingegen erst um 20 Uhr angepfiffen. Torcasio meint: „Bozen muss alle Spiele gewinnen“. Schwerer Rückschlag für Michael Palma von Tramin: Am Sonntag griff er den Schiedsrichter tätlich an, nun ist er für fünf Spieltage gesperrt.

360 Minuten gilt es in der Oberliga noch zu spielen, bis jetzt ist aber alles noch offen: Eine gute Nachricht für die Zuschauer, aber eine weniger gute für die Nerven der Spieler und Trainer. Dro und St. Martin kämpfen weiterhin um den Platz an der Sonne, wobei der Spitzenreiter am Mittwoch aufgrund des Strauchlers gegen Comano an Boden eingebüßt hat. St. Martin liegt nun mit drei Zählern in Lauerstellung. Wenn die Passeierer am Sonntag auf Levico treffen, hoffen sie auf drei Punkte und auf einen Fehltritt des Klassenprimus, der ab 20 Uhr im Drusus Stadion beim FC Bozen 96 zu Gast ist.

Die Trentiner sind in dieser Saison noch ungeschlagen, für die Bozner geht es hingegen um wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. „Von nun an müssen wir versuchen alle Spiele zu gewinnen. Es war ein schwieriges Jahr, aber den Klassenerhalt können wir immer noch schaffen. In der Mannschaft herrscht jetzt mehr Ruhe. Dro ist der Spitzenreiter und hat bisher noch nie verloren, aber wir Bozner können gegen jeden gewinnen, sogar gegen den Erstplatzierten“, so Bozen-96-Goalie Domenico Torcasio.


Acht Teams innerhalb von elf Punkten


Auch am Tabellenende ist noch nichts entschieden. Vier Mannschaften werden absteigen, wobei insgesamt neun Teams ums Überleben kämpfen müssen. Am Sonntag treffen vier von ihnen in zwei direkten Duellen aufeinander: Tramin (28 Punkte) empfängt Albiano (27), wobei beide Teams mit den Heimsiegen am Mittwoch mächtig Selbstvertrauen getankt haben dürften. Im Blickfeld steht auch das Derby zwischen Plose (30) und den Spielern von Obermais (22), die sich keine Fehler mehr leisten dürfen. Naturns (27) muss indessen auf einen Erfolg gegen Brixen hoffen, während Eppan (33) mit einem Sieg gegen Comano den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen könnte. Den 27. Spieltag komplettieren die Matches Mori – Salurn und Ahrntal – Alense.


Michael Palma von Tramin für fünf Spieltage gesperrt

Einen Rückschlag erlitten unterdessen die Traminer. Trotz des 1:0-Sieges gegen Levico, gab es am Mittwoch schlechte Nachrichten für Verteidiger Michael Palma. Beim Match am Sonntag gegen Eppan, das die Traminer mit 1:2 verloren, soll er laut Aussendung des Landeskomitees den Schiedsrichter am Ende der Partie tätlich angegriffen haben. Das Sportgericht hat dem Spieler dafür eine Sperre über fünf Spiele aufgebrummt. Für Palma ist die Saison somit vorzeitig zu Ende.


Oberliga, 27.° Spieltag (Sonntag, 21. April 2013, 16 Uhr)

Plose – Obermais
Tramin – Albiano
Ahrntal – Alense
Naturns – Brixen
Comano – Eppan
Mori – Salurn
Levico – St. Martin
Bozen 96 – Dro (Sonntag, 20 Uhr)


Die Tabelle nach 26 Spielen:

1. Dro 48 Punkte
2. St. Martin 45
3. Comano 42
4. Salurn 40
5. Ahrntal 39
6. Mori Santo Stefano 38
7. Levico Terme 36
8. Brixen 34
9. Eppan 33
10. Alense 33
11. Plose 30
12. Tramin 28
13. Bozen 96 28
14. Albiano 27
15. Naturns 27
16. Obermais 22

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210