a Fußball

Das Legenden-Turnier wurde in Bozen präsentiert Bürgermeister Caramaschi mit Bruno Pizzul Eraldo Pecci und Sportassessor Gennaccaro

Ehemalige Serie-A-Stars geben sich in Leifers ein Stelldichein

Am 10. Juni geht die 34. Auflage des "Torneo Internazionale dei Fiori" über die Bühne. Beim Ü40-Turnier sind traditionell zahlreiche ehemalige Fußballgrößen aus dem In- und Ausland im Einsatz. Das Event wurde am Donnerstag in Bozen vorgestellt.

In diesem Jahr übersiedelt das Bozner Legenden-Turnier in die Sportzone Galizien nach Leifers. In zwei Gruppen treten die Master-Nationalmannschaft Italiens, Verona, Atalanta, Biellese, Titelverteidiger Augsburg, eine Auswahl der EU-Komission, jene des Vatikan und die Gastgeber der Vecchie Glorie Bozen ein Stelldichein. Gemeldet hatten auch 1860 München, Atletico Madrid und eine Schweizer Auswahl, doch zu diesem Zeitpunkt war das Teilnehmerfeld bereits komplett.


Baggio, Apolloni und viele mehr

Am "Torneo dei Fiori" teilnehmen dürfen ausschließlich Fußballer die 40 Jahr oder älter sind. Für die bevorstehende Auflage haben bereits mehrere Prominente ihr Kommen bestätigt: Die ehemaligen Nationalspieler Dino Baggio und Luigi Apolloni, Ex-Vicenza-Kapitän Domenico Di Carlo, der in Florenz unvergessene Christian Riganò oder Veronas Meisterspieler von 1985 Domenico Volpati und Pierino Fanna sind nur einige von ihnen. Die Schirmherrschaft hat in diesem Jahr Italiens Reporterlegende Bruno Pizzul übernommen, der am Mittwoch bei der Pressekonferenz anwesend war.

Autor: sportnews