a Fußball

Pfeifer, Packer und Trainer Trainer Viali (von links)

Ein brasilianisches Zauberfüßchen trägt künftig weiß-rot

Ein Brasilianer für den FC Südtirol. Der Profiklub aus der Landeshauptstadt vermeldete am Freitagmittag die offizielle Verpflichtung von Douglas Ricardo Packer, der der weiß-roten Offensive mit typisch brasilianischen Mitteln zu neuem Glanz verhelfen soll.

Packer wurde in Indaial (Santa Caterina) geboren und absolvierte seine fußballerische Ausbildung beim Ipatinga Futebol Club. 2005, mit 18 Jahren, wurde Juventus Turin auf ihn aufmerksam und lotste Packer nach Europa. Der Brasilianer, dessen Großeltern aus Trient stammen, konnte sich beim zurzeit erfolgreichsten italienischen Klub aber nicht durchsetzen. Seine vier einzigen Serie-A-Einsätze feierte er deshalb bei seiner nächsten Station in Siena, schaffte aber in keinem seiner beiden Anlaufversuche den Durchbruch und wurde an diverse C1-Vereine weitergereicht, bis er schließlich 2011 in seine brasilianische Heimat zurückkehrte. In den Reihen von vier verschiedenen Seriè-B-Klubs stehen Packer 44 Spiele und vier Tore zu Buche. Zwischenzeitlich ließ er sich zu einem halbjährigen Abenteuer in der ersten Liga von Zypern hinreißen, kehrte dann aber wieder ins Land unterm Zuckerhut zurück.

Nun ist es dem FC Südtirol gelungen, den Brasilianer für die anstehende Meisterschaft zu verpflichten. Packer passt mit knapp 1,80 Meter Körperhöhe und einem Gewicht von 69 Kilogramm ideal ins Bild des typischen Brasilianers – auch, weil der Rechtsfuß als technisch sehr begabt gilt und im Mittelfeld neben dem Spielmacher auch den Halbflügel geben kann.


Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210