a Fußball

Emanuele Testardi spielte zuletzt bei Serie-B-Klub Lanciano

Ein neuer Stürmer für den FC Südtirol: Emanuele Testardi

Der FC Südtirol hat eine Vereinbarung mit Sampdoria getroffen: Der 22-jährige Emanuele Testardi wird leihweise nach Bozen wechseln. Die endgültige Transferbestätigung wird für kommenden Dienstag erwartet.

Der Stürmer aus Rom wird bis Juni 2013 beim FC Südtirol bleiben und streifte in der Hinrunde das Leibchen von Virtus Lanciano (Serie B) über. Testardi erzielte in der vergangenen Saison bei Pergocrema und Siracusa (1. Division Lega Pro) 9 Tore. Die beiden Vereine und der Spieler haben sich bereits geeinigt, einzig und allein der bürokratische Teil wird am kommenden Dienstag erledigt. Bereits am Mittwoch wird Emanuele Testardi das Training mit dem FC Südtirol aufnehmen.

Emanuele Testardi ist am 31. Dezember 1990 in Rom geboren. Er ist ein bulliger Stürmer (189 cm x 84 kg), der seine ersten fußballerischen Erfahrungen bei Pescara machte. Nach der Ausbildung in dessen Jugendsektor debütierte Emanuele in der Saison 2008/2009 in der 1. Division der Lega Pro im Dress der Mannschaft aus dem Abruzzen und kam insgesamt auf 6 Einsätze. Im Sommer 2009 wechselte der damals 18-Jährige zu Sampdoria Genua und lief dort anfänglich mit der „Primavera“ Mannschaft auf. Dort erzielte er 9 Tore in 24 Partien. Am 28 Februar 2010 feierte er sein Debüt in der Serie A (Parma-Sampdoria 1:0), als er in der 62. Spielminute für Stefano Guberti eingewechselt wurde. In dieser Saison brachte er es unter Trainer Luigi Del Neri auf 5 Einsätze. Sturmpartner bei Sampdoria waren Cassano und Pazzini. Am Ende dieser Saison erwarb Sampdoria die Transferrechte des Angreifers und verlieh ihn anschließend an Gubbio in die 1.Division. Dort lief es für den Römer nicht wie gewünscht, nach nur 11 Einsätzen in der Meisterschaft und 2 im Italienpokal kehrte er wieder zu Sampdoria zurück. Dort beendet er die Rückrunde im „Primavera“-Team und erzielt in 7 Spielen 5 Tore.

Auch in der darauffolgenden Saison 2011/2012 wechselt Testardi leihweise in die 1. Division, zu Pergocrema, Gegner des FC Südtirol. In Crema spielt er bis Januar 2012, erzielte 4 Treffer, darunter auch das Tor beim 2:1 Sieg vom 26. September gegen den FCS. Die Rückrunde verbrachte Emanuele etwas weiter südlich, nämlich bei Siracusa (1.Division) und dort erzielte er ausgezeichnete 5 Tore in 13 Einsätzen. In der heurigen Saison lief der Römer im Dress von Serie B - Neuaufsteiger Virtus Lanciano auf, wo er es auf 9 Einsätze und insgesamt 441 Minuten Spielzeit brachte. Ein Tor in der Meisterschaft blieb im nicht vergönnt, er traf dafür aber im Italienpokal. (Crotone-Lanciano 3:2)


Calì wechselt nach Foligno

FCS-Sportdirektor Luca Piazzi hat in den letzten Stunden einen weiteren Transfer unter Dach und Fach gebracht. Der 1994 geborene Angreifer des FC Südtirol, Vincenzo Calì, wird in der Rückrunde für den Verein der 2. Division Foligno auflaufen. Calì war in der laufenden Saison an die „Primavera“-Mannschaft von Siena ausgeliehen. Diese Ausleihe wurde aufgehoben, Calì kehrte formell zum FC Südtirol zurück und wurde unmittelbar an Foligno weiterverliehen. Die Mannschaft aus Umbrien hat nach Saisonende die Option zum Kauf des 18-jährigen Stürmers, welches einandhalb Jahre in der nationalen A-Jugend und in der Berretti Mannschaft des FCS auf Torjagd ging.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210