a Champions League

In der Krise: Borussia Dortmund ist in Manchester der Außenseiter. © APA/afp / INA FASSBENDER

Angeschlagener BVB in Manchester: „Maßlos enttäuscht“

Borussia Dortmund geht angeschlagen in das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League am Dienstag (21 Uhr) bei Manchester City. In Madrid sehnt sich der FC Liverpool nach Revanche.

Der englische Meister trifft im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League erstmals seit dem verlorenen Endspiel von 2018 auf Real Madrid. Das Team von Coach Jürgen Klopp hat seine lange Krise vorerst überwunden. Nach dem starken 3:0-Ligasieg bei Arsenal will Liverpool den neu gewonnenen Schwung nach Madrid mitnehmen, um sich dort eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Anfield am 14. April zu schaffen.


Nach dem bitteren 1:2 daheim gegen Eintracht Frankfurt in der Fußball-Bundesliga herrscht in Dortmund schlechte Stimmung. Zudem gilt der BVB vor dem Duell mit dem souveränen Tabellenführer der englischen Premier League als krasser Außenseiter.

Der FC Liverpool durfte zuletzt gegen Arsenal jubeln. © APA/afp / ADAM DAVY

Im anhaltenden Zorn verspürte Hans-Joachim Watzke wenig Lust auf aufmunternde Worte für die Profis. „Ich habe die Mannschaft immer in Schutz genommen. Aber für das Auftreten im Spiel gegen Frankfurt kann ich da nichts mehr machen. Das ist eine Willensfrage, und da hat mich die Mannschaft maßlos enttäuscht“, klagte der Geschäftsführer in den Ruhr Nachrichten.
Champions League: Viertelfinal-Spiele vom Dienstag
Manchester City – Borussia Dortmund (21 Uhr)
Real Madrid – FC Liverpool

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210