a Champions League

Antoine Griezmann steht mit Atletico im Achtelfinale. © APA/afp / JAVIER SORIANO

Atletico steht im Achtelfinale

Atletico Madrid hat vorzeitig den Einzug ins Achtelfinale der Champions League fixiert. In der K.O.-Phase der Königsklasse stehen auch schon Schalke 04 und der FC Porto.

Die Spanier setzten sich am Mittwoch in der vorletzten Runde der Gruppenphase zu Hause gegen AS Monaco mit 2:0 durch und können damit nicht mehr aus den Top zwei der Gruppe verdrängt werden. Atletico begann gegen Schlusslicht Monaco forsch, ein abgefälschter Schuss von Koke ging schon in der zweiten Minute ins Tor der Monegassen. Antoine Griezmann legte in der 24. Minute mit dem 2:0 nach. Für den Franzosen war es das vierte Tor im laufenden Bewerb.

In der zweiten Halbzeit schaltete Atletico merkbar zurück. Der eingewechselte Radamel Falcao ließ gegen seinen Ex-Club die Chance auf den Anschlusstreffer aus, als er einen Hand-Elfmeter in der 83. Minute neben das Tor setzte. Atleticos Stefan Savic sah zuvor für das Vergehen Gelb-Rot.

Auch Schalke und Porto weiter
Das Duo kam bereits vor dem direkten Duell am Abend weiter, da Lok Moskau gegen Galatasaray einen 2:0-Heimsieg holte. Die Türken hätten einen Sieg benötigt, um den Aufstieg noch schaffen zu können. Bereits zuvor hatten sich Real Madrid, Ajax Amsterdam, der FC Barcelona, Bayern München, Juventus Turin, Manchester City, Manchester United und die AS Roma das Achtelfinal-Ticket gesichert.
Champions League, 19-Uhr-Spiele
Atletico Madrid- AS Monaco 2:0
Tore: 1:0 Koke (2.), 2:0 Griezmann (24.)

Lokomotive Moskau – Galatasaray Istanbul 2:0
Tore: 1:0 Krychowiak(43.), 2:0 Ignatijev (54.)

Autor: dl/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210