a Champions League

Mit diesem Flugkopfball traf Kingsley Coman zum 1:0 für Bayern München. © AP / Matthias Schrader

Bayern gibt sich keine Blöße – Juve verspielt 2:0-Führung

Der FC Bayern ist mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen Roter Stern Belgrad in die neue Champions-League-Saison gestartet. Auch bei Juventus deutete im Knüller gegen Atletico Madrid lange Zeit vieles auf Sieg hin, am Ende gab es aber ein 2:2-Remis.

Die Bayern haben sich gegen Roter Stern Belgrad keine Blöße gegeben und mit 3:0 gewonnen. Zwar konnten die Münchner spielerisch nicht großartig glänzen, waren in den entscheidenden Momenten aber hellwach und entschlossen.

Kingsley Coman brach in der 34. Minute mit einem herrlichen Flugkopfball das Eis, in der Schlussphase führten Robert Lewandowski (nach einem Getümmel im gegnerischen Strafraum) und Thomas Müller (nach einer Freistoßvariante) die Entscheidung herbei. Beim Stand von 1:0 hatte Belgrad durch Legionär Marko Marin eine Riesenchance, sein Schuss ging aber Zentimeter vorbei. Auf der Gegenseite scheiterte Bayern mit Perisic und Tolisso zwei Mal am Aluminium.

Atletico mit großer Moral

Atletico jubelt nach dem späten Ausgleich. © AP / Bernat Armangue

Juventus hätte in Madrid beinahe fette Beute gemacht, bekam aber einmal mehr den unbändigen Kampfgeist von Atletico zu spüren. Cristiano Ronaldo & Co. führten nach Treffern von Juan Cuadrado (er zirkelte die Murmel sehenswert ins Kreuzeck, 48.) und Blaise Matuidi (nach einem Konter, 65.) vor gegnerischem Publikum mit 2:0, ließen sich dann aber noch die Butter vom Brot nehmen.

Stefan Savic sorgte zunächst per Kopf für den Anschlusstreffer (70.), ehe Hector Herrera in der 90. Minute – ebenfalls per Kopf – den schlussendlich verdienten 2:2-Ausgleich erzielte. In den letzten Sekunden hatte Ronaldo noch eine Chance auf das 3:2, doch nach einem schönen Solo rauschte sein Schuss ganz knapp am langen Pfosten vorbei.

Überragend: Angel di Maria. © APA/afp / LUCAS BARIOULET


Im Kracher der Gruppe A setzte sich PSG überraschend klar mit 3:0 gegen Real Madrid durch. Der blendend aufgelegte Angel di Maria brachte die Franzosen mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße, Thomas Meunier sorgte für den 3:0-Endstand.

Gruppe A
PSG – Real Madrid 3:0
1:0 Angel di Maria (14.), 2:0 Angel di Maria (33.), 3:0 Thomas Meunier (90.)

FC Brügge – Galatasaray 0:0
Gruppe B
Bayern München – Roter Stern 3:0
1:0 Kingsley Coman (34.), 2:0 Robert Lewandowski (80.), 3:0 Thomas Müller (90.)

Olympiakos – Tottenham 2:2
0:1 Harry Kane (26.), 0:2 Lucas (30.), 1:2 Daniel Podence (44.), 2:2 Mathieu Valbuena (54.)
Gruppe C
Dinamo Zagreb – Atalanta 4:0
1:0 Marin Leovac (10.), 2:0 Mislav Orsic (31.), 3:0 Mislav Orsic (42.), 4:0 Mislav Orsic (68.)

Shakhtar Donezk – Manchester City 0:3
0:1 Riyad Mahrez (24.), 0:2 Ilkay Gündogan (38.), 0:3 Gabriel Jesus (76.)
Gruppe D
Atletico Madrid – Juventus 2:2
0:1 Juan Cuadrado (48.), 0:2 Blaise Matuidi (65.), 1:2 Stefan Savic (70.), 2:2 Hector Herrera (90.)

Leverkusen – Lok Moskau 1:2
0:1 Grzegrorz Krychowiak (16.), 1:1 Eigentor Benedikt Höwedes (25.), 1:2 Dmitry Barinov (37.)

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210