a Champions League

Valerien Ismael und seine Linzer lassen aufhorchen. © APA / EXPA/REINHARD EISENBAUER

CL-Quali: LASK überrascht beim FC Basel

Nach einem ganz starken Auftritt beim FC Basel hat der Linzer Außenseiter gute Chancen auf den Aufstieg ins Quali-Play-off der Champions League.

Gernot Trauner (50.) und Joao Klauss (82.) belohnten am Mittwoch eine ambitionierte Vorstellung der Österreicher mit einem 2:1-Erfolg, der nur durch den Anschlusstreffer von Luca Zuffi (87.) leicht getrübt wurde. Die von Ex-ÖFB-Teamchef Marcel Koller betreuten Schweizer fanden kaum Mittel gegen den Underdog.

Der LASK von Trainer Valerien Ismael geht jedenfalls mit den besseren Karten ins Rückspiel am nächsten Dienstag auf der Linzer Gugl. Der Sieger des Drittrundenduells trifft im Play-off auf den Gewinner aus Club Brügge gegen Dynamo Kiew (Hinspiel 1:0).

Der LASK landete einen von insgesamt vier Auswärtssiegen am Mittwochabend. Der FC Porto siegte im russischen Krasnodar, ebenso wie Olympiakos beim türkischen Vertreter Basaksehir und Norwegens Meister Rosenborg in Maribor. Cluj und Celtic trennten sich im Hinspiel unentschieden.

Champions-League-Qualifikation (Mittwoch)
Krasnodar – Porto 0:1
Oliveira (89.)

Basaksehir – Olympiakos 0:1
Masouras (53.)

Basel – LASK Linz 1:2
0:1 Trauner (50.), 0:2 Klauss (82.), 1:2 Zuffi (87.)

Cluj – Celtic 1:1
1:0 Rondon (28.), 1:1 Forrest (37.)

Maribor – Rosenborg 1:3
0:1 Soderlund (50.), 0:2 Soderlund (64.), 1:2 Tavares (70.), 1:3 Jensen (71.)

>>> Hier geht's zu den Dienstag-Spielen in der Champions-League-Quali <<<

Autor: apa/fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210