a Champions League

Freude bei Marko Marin & Co. © Instagram

CL-Quali: Marin lässt Roter Stern Belgrad hoffen

Dank Marko Marin darf der serbische Meister Roter Stern Belgrad weiter von der zweiten Teilnahme an der Gruppenphase in der Fußball-Champions-League träumen. Der Deutsche bereitete am Mittwoch beide Tore der Gäste zum 2:2 bei den Young Boys Bern im Hinspiel der vierten Qualifikationsrunde vor.

Mit einem Eckball legte der 30-Jährige in der 18. Minute für Milos Degenek auf, der mit einer Bogenlampe per Kopf zum 1:1 verwandelte. Gleich nach dem Wechsel initiierte Marin einen Angriff auf der rechten Seite, den der Argentinier Matteo Garcia (46.) am langen Pfosten zum 2:1 abschloss.

Die Führung für den Schweizer Meister hatte der Ivorer Roger Assalé in der 7. Minute erzielt. Den Ausgleich für die Gastgeber erzielte Guillaume Hoarau per verwandeltem Foulelfmeter (76.). Das Rückspiel findet am kommenden Dienstag in Belgrad statt.

In den anderen Partien legten Olympiakos Piräus und Dinamo Zagreb den Grundstein für das Champions-League-Ticket. Die Griechen gewannen zuhause gegen Krasnodar mit 4:0. Zagreb ließ Rosenborg Trondheim beim 2:0 ebenfalls keine Chance.

Autor: dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210