a Champions League

Wieder fit: Lionel Messi trifft mit Barcelona auf den BVB. © APA/afp / PAU BARRENA

Die Rückkehr der Superstars

Noch kein einziges Spiel hat Lionel Messi in der aktuellen Saison bestritten. Das könnte sich zum Champions-League-Auftakt am Dienstag ändern, denn der Argentinier ist wieder fit. Mit ihm kehren eine Reihe weiterer Superstars auf die große europäische Bühne zurück.

Seit Wochen plagt Messi eine Muskelblessur, doch das Comeback rückt näher. Wenn Barcelona am Dienstagabend in Dortmund gastiert (21 Uhr), dann sollte der Superstar zumindest wieder im Aufgebot der Katalanen stehen. Weil Messi fehlte, hatte zuletzt der erst 16-jährige Ansu Fati auf sich Aufmerksam gemacht. Der Stürmer aus Guinea-Bissau hat in drei Ligaspielen bereits zwei Tore für Barca erzielt.

Schlager in Neapel
Die italienischen Teams haben zum Auftakt ungleich schwere Gegner. Während Inter daheim Slavia Prag begrüßt (18.55 Uhr), ist Napoli gegen Titelverteidiger Liverpool gefordert. Im allerletzten Moment wurde die Baustelle im San Paolo fertig gestellt, die Kabinen sind bezugsfertig. Napoli-Trainer Carlo Ancelotti meinte zur Dauerbaustelle in seinem Stadion mit einem Lächeln auf den Lippen: „Gut für Jürgen Klopp, so muss er nach dem Spiel nicht zu mir in die Kabine kommen um sich zu duschen.“

Abschlusstraining unter blauem Himmel: Der FC Liverpool in Neapel. © APA/afp / PAUL ELLIS

Ein historisches Debüt gibt es für den FC Salzburg, der in seinem allerersten Champions-League-Spiel auf Genk trifft. Einen Schlager gibt es in London, wo Chelsea den FC Valencia (ohne den entlassenen Trainer Marcelino) empfängt.
Champions League: Alle Spiele vom Dienstag
Inter – Slavia Prag (18.55 Uhr)
Olympique Lyon – Zenit
Ajax Amsterdam – Lille (21 Uhr)
Benfica – RB Leipzig
FC Chelsea – Valencia
Borussia Dortmund – FC Barcelona
Napoli – FC Liverpool
FC Salzburg – Genk

Autor: cst

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210