a Champions League

Vor dem Aus: Mario Götze und Borussia Dortmund. © APA/afp / GLYN KIRK

Heftige Watschn: Dortmund steht vor dem Aus

Borussia Dortmund ist mit einer heftigen Niederlage in die K.o.-Runde der Champions League gestartet und hat nun kaum noch Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale.

Der personell arg gebeutelte Bundesliga-Spitzenreiter (es fehlten Marco Reus, Paco Alcacer, Julian Weigl, Lukasz Piszczek und Manuel Akanji) ging im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Tottenham Hotspur mit 0:3 unter und steht vor dem Rückspiel am 5. März im Kampf um den angestrebten Einzug ins Viertelfinale vor dem Aus.

Nach einer weitgehend ereignislosen ersten Halbzeit, in der sich Dortmund trotz Feldüberlegenheit keine größeren Chancen herausspielen konnte, drehte Tottenham (ohne den verletzten WM-Torschützenkönig Harry Kane) nach der Pause auf. Kurz nach Wiederbeginn verlor Dortmunds Hakimi den Ball, Tottenhams Vertonghen sagte danke und flankte die Kugel in die Mitte, wo Heung-Min Son per Direktabnahme zum 1:0 traf (47.).

© APA/afp / ADRIAN DENNIS

Jan Vertonghen trifft, Dortmund ist bedient.

Das Tor zeigte Wirkung. Dem Dortmunder Spiel ging die Souveränität der ersten 45 Minuten verloren, offensiv setzte der Bundesliga-Tabellenführer in dieser Phase keine Akzente mehr. Tottenham agierte dagegen nun mit deutlich mehr Schwung und Selbstvertrauen. In der Schlussphase gelangen den Briten noch zwei weitere Tore: Zuerst traf Vertonghen aus wenigen Metern per Volleyschuss, dann sorgte Llorente nach einer Ecke für den 3:0-Endstand.

Real Madrid auf Viertelfinalkurs

© APA/afp / EMMANUEL DUNAND

Real Madrid mühte sich zum Sieg.

Real Madrid hat indes seine Aufgabe gegen Ajax gelöst und auswärts mit 2:1 gewonnen. Dabei wirkte der Titelverteidiger aber nicht sehr souverän, vor allem in der ersten Hälfte hatte Ajax mehr vom Spiel. Nach 26 Minuten traf Tadic nur Aluminium, wenig später wurde ein Treffer von Tagliafico vom Video-Referee aberkannt – eine nicht unumstrittene Entscheidung.

Nach der Pause besann sich Real in dosierten Mengen auf seine Stärken und ging nach 60 Minuten in Führung, als Vinicius die halbe Ajax-Abwehr narrte und Benzema freispielte, der eiskalt einschoss. Zwar erzielte Ajax 15 Minuten später den überfälligen Ausgleich durch Ziyech, doch kurz vor Schluss schlug Real noch einmal zu: Nach einer herrlichen Flanke von Carvajal musste Asensio nur mehr einschieben.

Achtelfinal-Hinspiele

Mittwoch

Tottenham – Dortmund 3:0
1:0 Son (47.), 2:0 Vertonghen (83.), 3:0 Llorente (86.)

Ajax – Real Madrid 1:2
0:1 Benzema (60.), 1:1 Ziyech (75.), 1:2 Asensio (87.)

Dienstag

AS Roma – FC Porto 2:1
1:0 Zaniolo (70.), 2:0 Zaniolo (76.), 2:1 Lopez (79.)

Manchester United – Paris SG 0:2
0:1 Kimpembe (53.), 0:2 Mbappe (60.)

Autor: dpa/sid/det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210