a Champions League

Enttäuschte Mienen bei Zlatan Ibrahimovic (Mitte) und dem AC Milan. © APA/afp / MARCO BERTORELLO

Jetzt wird es für Milan ganz schwierig

Dem erstmaligen Champions-League-Abenteuer des AC Milan seit 2014 droht ein jähes Ende: Auch im vierten Gruppenspiel gab es keinen Sieg, weshalb es nun ganz schwierig wird.

Gegen Porto kam Milan am frühen Mittwochabend zu Hause nicht über ein 1:1-Remis hinaus. Zwar heimste die Truppe von Stefano Pioli so den ersten Punkt der heurigen Königsklassen-Saison ein, doch vom Fleck kommt der Gruppenletzte der B-Staffel nicht. Mathematisch ist das Aus zwar noch nicht, doch in den restlichen Spielen braucht es gegen Atletico Madrid und Liverpool ein kleines Fußballwunder (und viel Schützenhilfe), um die ersten beiden Plätze doch noch zu erreichen.


Gegen Porto vermasselte sich Milan das Spiel mit einer schwachen ersten Halbzeit, in der man durch den Treffer von Luis Diaz mit 0:1 ins Hintertreffen geriet. Zwar bäumten sich die Rossoneri nach dem Seitenwechsel auf und kamen mit einem Eigentor von Chancel Mbemba zum Ausgleich (61.), zu mehr reichte es aber nicht. Trainer Pioli: „Wir haben in der ersten Halbzeit zu viele falsche Entscheidungen zu getroffen. Das hat den Ausschlag gegeben.“

Real glänzt nicht, aber siegt
Real Madrid nimmt in der Gruppe D indes Kurs in Richtung Achtelfinale. Mit David Alaba als Abwehrchef besiegten die „Königlichen“ am Mittwochabend Shakhtar Donetsk ohne zu glänzen 2:1 und lachen damit von Platz eins der Tabelle in der Gruppe D.

Reals Matchwinner Karim Benzema. © ANSA / JUANJO MARTIN


Nach einem Abwehrfehler der Ukrainer servierte Vinicius Junior Karim Benzema in der 14. Minute das 1:0. Eine leichte Übung für den Franzosen, der damit das 1.000. Tor von Real in Champions League beziehungsweise Meistercup besorgte. Doch die Gäste kamen auf und machten ihrerseits Druck nach vorne. Vor dem Ausgleich in der 39. Minute schirmten Alaba und Ferland Mendy den Torschützen Fernando nur unzureichend ab, beim Klärungsversuch kam der Wiener nicht mehr zum Ball. In der zweiten Hälfte stellte Benzema (61.) die Führung wieder her, Assistgeber war erneut Vinicius.

Champions League, Mittwochsspiele

Gruppe A
Manchester City – Club Brügge 4:1
1:0 Foden (15.), 1:1 Eigentor Stones (17.), 2:1 Mahrez (54.), 3:1 Sterling (72.), 4:1 Jesus (90.+2)

RB Leipzig – PSG 2:2
1:0 Nkunku (8.), 1:1 Wijnaldum (21.), 1:2 Wijnaldum (39.), 2:2 Elfmeter Szoboszlai (90.+2)

Tabelle
1. Manchester City 9 Punkte
2. PSG 8
3. Club Brügge 4
4. RB Leipzig 1
Gruppe B
Milan – Porto 1:1
0:1 Diaz (6.), 1:1 Eigentor Mbemba (61.)

Liverpool – Atletico Madrid 2:0
1:0 Jota (13.), 2:0 Mane (21.)

Tabelle
1. Liverpool 12
2. Porto 5
3. Atletico Madrid 4
4. Milan 1
Gruppe C
Sporting CP – Besiktas 4:0
1:0 Elfmeter Goncalves (31.), 2:0 Goncalves (38.), 3:0 Paulinho (41.), 4:0 Sarabia (56.)

Borussia Dortmund – Ajax 1:3
1:0 Elfmeter Reus (37.), 1:1 Tadic (72.), 1:2 Haller (83.), 1:3 Klaassen (90.+3)

Tabelle
1. Ajax 12
2. Borussia Dortmund 6
3. Sporting CP 6
4. Besiktas 0
Gruppe D
Real Madrid – Schachtar Donezk 2:1
1:0 Benzema (14.), 1:1 Fernando (39.), 2:1 Benzema (61.)

FC Sheriff – Inter 1:3
0:1 Brozovic (54.), 0:2 Skriniar (66.), 0:3 Sanchez (82.), 1:3 Traore (90.+2)

Tabelle
1. Real Madrid 9
2. Inter 7
3. FC Sheriff 6
4. Schachtar Donezk 1

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210