a Champions League

Federico Chiesa schoss Juventus zum Sieg gegen Chelsea. © ANSA / ALESSANDRO DI MARCO

Juve besiegt den Titelträger – Nächste Blamage für Barca

Dieser Champions-League-Abend hatte es in sich: Juventus schlägt den FC Chelsea, Bayern München feiert eine wahre Torgala und Ronaldo rettet Manchester, während Barcelona erneut herbe unter die Räder gerät.

In der Serie A hat Juventus einen klassischen Fehlstart hingelegt, in Europa ist die Alte Dame dagegen voll auf Kurs. Nach dem 3:0 zum Auftakt in Malmö setzte sich Juventus im Topspiel gegen Chelsea mit 1:0 durch.


In einem hart umkämpften, aber torchancenarmen Duell im Allianz Stadium war der Titelverteidiger zwar spielbestimmend, die besseren Chancen hatte aber Juve. Eine dieser Möglichkeiten nutzte Federico Chiesa nur 15 Sekunden nach Wiederbeginn. Der von Federico Bernardeschi blendend in Szene gesetzte Europameister hämmerte das Leder aus vollem Lauf unter die Latte. Chelsea fand gegen Juves dicht gestaffelte Defensive kaum ein Mittel und erspielte sich erst in der Schlussphase durch den enttäuschenden Romelu Lukaku und Kai Havertz richtig gute Möglichkeiten. Juventus brachte das 1:0 aber erfolgreich über die Zeit.

Eric Maxim Choupo-Moting (hinten) setzte bei Bayerns Torgala den Schlusspunkt. © APA/afp / CHRISTOF STACHE

Einen völlig ungefährdeten Heimsieg fuhr der FC Bayern gegen Dynamo Kiew ein. Im ungleichen Duell mit dem ukrainischen Fußball-Meister gelang den Münchnern im zweiten Gruppenspiel ein 5:0-Erfolg. Nach dem 3:0 zum Auftakt gegen Barcelona festigten die Bayern vor 25.000 Zuschauern ihre Tabellenführung und sind voll auf Kurs Achtelfinale. Die Tore für die Gastgeber erzielten Robert Lewandowski (12./Elfmeter/27. Minute), Serge Gnabry (68.), Leroy Sané (74.) und Eric Maxim Choupo-Moting (87.).

Weiter in der Krise befindet sich der FC Barcelona. Durch die 0:3-Pleite bei Benfica Lissabon, die Darwin (3./79./Elfmeter) und Rafa (69.) besiegelten, wird die Lage für Trainer Ronald Koeman immer prekärer. Zu allem Überfluss sah Eric Garcia auch noch die Gelb-Rote Karte (87.)
Ronaldo eilt von Rekord zu Rekord
Cristiano Ronaldo hat die nächste Bestmarke in der Champions League aufgestellt. Der Fußball-Profi von Manchester United stand beim 2:1 gegen den FC Villarreal zum 178. Mal im höchsten europäischen Wettbewerb auf dem Feld und krönte seinen Auftritt auch noch mit dem Siegtreffer in der fünften Minute der Nachspielzeit. Zuvor hatte er sich den Rekord mit dem ehemaligen spanischen Spitzentorwart Iker Casillas geteilt. Nach der 1:2-Auftaktniederlage beim Schweizer Meister Young Boys Bern standen der Rekordtorschütze und United am zweiten Spieltag unter Druck.

Salzburg hat währenddessen weiter realistische Chancen auf den erstmaligen Aufstieg in die K.o.-Phase. Der österreichische Serienmeister landete einen 2:1-Heimsieg über Frankreichs Meister Lille und setzte sich vor Sevilla und Wolfsburg (je 2 Punkte) an die Spitze von Gruppe G. Ein Elfmeter-Doppelpack von Jungstar Karim Adeyemi (35., 53.) machte den verdienten Erfolg perfekt. Sevilla holte durch ein spätes 1:1 in Wolfsburg einen Punkt.

Bereits am frühen Abend holten Atalanta und Zenit jeweils einen Dreier.

Die Ergebnisse vom Mittwoch (2. Spieltag):
Gruppe E
Bayern München – Dynamo Kiew 5:0
1:0 Lewandowski (12./Elfmeter), 2:0 Lewandowski (27.), 3:0 Gnabry (68.), 4:0 Sané (74.), 5:0 Choupo-Moting (87.)

Benfica – Barcelona 3:0
1:0 Nunez 3.), 2:0 Silva (69.), 3:0 Nunez (79.)

Gruppe F
Manchester United – Villareal 2:1
0:1 Alcacer (53.), 1:1 Telles (60.), 2:1 Ronaldo (95.)

Gruppe G
Salzburg – Lille 2:1
1:0 Adeyeni (35./Elfmeter), 2:0 Adeyeni (53./Elfmeter), 2:1 Yilmaz (62.)

Wolfsburg – Sevilla 1:1
1:0 Steffen (48.), 1:1 Rakitic (86./Elfmeter)

Gruppe H
Juventus – Chelsea 1:0
1:0 Chiesa (46.)


Bereits am frühen Abend gespielt ( Hier geht's zum Bericht):

Gruppe F
Atalanta – Young Boys 1:0
1:0 Pessina (68.)

Gruppe H
Zenit – Malmö 4:0
1:0 Claudinho (9.), 2:0 Kuzyaev (49.), 3:0 Sutormin (80.), 4:0 Wendel (94.)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210