a Champions League

Geschäftsführer Soriano spricht über Anschuldigungen. © SID / Indranil MUKHERJEE

Nach CL-Sperre: ManCity beklagt „Politik“ und hofft auf den CAS

Nach der zweijährigen Europapokal-Sperre durch die UEFA hat der englische Meister Manchester City erneut dementiert, unrechtmäßige Geldzuwendungen durch die arabischen Investoren erhalten zu haben. „Diese Anschuldigungen sind schlicht nicht wahr. Der Besitzer hat kein Geld in den Klub gesteckt, das nicht korrekt ausgewiesen wurde“, sagte City-Geschäftsführer Ferran Soriano auf der vereinseigenen Webseite.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210