a Champions League

Ronaldos provokante Geste. © APA/afp / PIERRE-PHILIPPE MARCOU

Ronaldo & Simeone: Provokante Gesten sorgen für Wirbel

Im Achtelfinalschlager zwischen Juventus und Atlético war ordentlich Feuer drin – das war auch an mehreren provokanten Gesten während der Partie zu sehen.

Eine davon kam von Cristiano Ronaldo: Der Juve-Superstar wurde von den Atlético-Fans wegen seiner Real-Vergangenheit alles andere als herzlich empfangen und oft ausgepfiffen. Kurz vor der Pause platzte dem Superstar der Kragen: Er streckte seine Hand aus und deutete die Zahl fünf. So oft hat Ronaldo die Champions League gewonnen – Atlético hat im eigenen Trophäenschrank indes noch keinen Henkelpott stehen. Diese Geste brachte Ronaldo natürlich noch mehr Pfiffe und wohl auch weniger Freunde in Madrid ein.

https://twitter.com/NaifFCB_/status/1098341213185429505



Auch Atlético-Coach Diego Simeone sorgte für Wirbel: Nachdem sein Team das 1:0 erzielt hatte, zuckte er beim Torjubel durch und griff sich in den Schritt. Später sagte er im Interview: „Um solche Spiele zu gewinnen, musst du Eier haben – und die hatten wir auch.“




>>> Den Bericht zum Spiel gibt es hier <<<

Autor: det

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210