a Champions League

Schalkes Westen McKennie (im Bild links) erzielte den einzigen Treffer der Partie. © APA/afp / MLADEN ANTONOV

Schalke siegt in Moskau – Paris zerlegt Belgrad

Mit einem knappen Schalker Sieg und einer eindrucksvollen Vorstellung von Paris St. Germain sind die Mittwochs-Spiele des 2. Champions-League-Spieltags eröffnet worden.

Der FC Schalke 04 hat im zweiten Gruppenspiel in der Champions League seinen ersten Sieg gefeiert. In Moskau gewann der Fußball-Bundesligist am Mittwochabend beim russischen Meister Lokomotive mit 1:0 (0:0).

Vor rund 21.500 Zuschauern erzielte Weston McKennie im Regen von Moskau in der 88. Minute den Siegtreffer für die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco.

Schlussendlich war es ein verdienter Sieg der Gäste. Moskau, mit dem Ex-Schalker Benedikt Höwedes auf dem Platz, hatte insbesondere in der 2. Halbzeit den Schalkern wenig entgegen zu setzen.

Neymar führt Paris zu Kantersieg


Superstar Neymar hat Frankreichs Fußball-Meister Paris Saint-Germain im 2. Spiel des frühen Mittwochabends mit einem Dreierpack zum ersten Saisonsieg in der Champions League geführt. PSG von Trainer Thomas Tuchel setzte sich gegen Roter Stern Belgrad mühelos 6:1 (4:0) durch.

Neymar (20./22./81. Minute) erzielte seine ersten drei Treffer der Spielzeit in der Königsklasse, auch Edinson Cavani (37.), Ángel Di María (41.) und Kylian Mbappé (70.) trafen. Für Belgrad war der ehemalige deutsche Nationalspieler Marko Marin (74.) erfolgreich.

Zum Auftakt in Gruppe C musste sich Paris gegen den FC Liverpool von Coach Jürgen Klopp noch mit 2:3 geschlagen geben, gegen das überforderte Belgrad war das Starensemble deutlich souveräner und hätte noch höher gewinnen können. Die Gäste durften wegen einer UEFA-Strafe keine Tickets an ihre Fans verkaufen, eine Tribüne des Prinzenpark-Stadions blieb deswegen leer.

Gruppe D
Lok Moskau – Schalke 04 0:1 (0:0)
Tor: McKennie (88.).

Gruppe C
Paris St. Germain – Roter Stern Belgrad 6:1 (4:0)
Tore: Neymar (20., 22., 81.), Cavani (37.), Di Maria
(42.), Mbappe (70.) bzw. Marin (74.)


Die weiteren Partien am Mittwochabend gibt es im SportNews Liveticker.

Autor: am/dpa

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210