a Champions League

Diese Szene sorgt für Diskussionen: Der Linienrichter bittet Haaland um ein Autogramm. © Screenshot BT Sport

TV-Kameras zeigen: Schiri holt sich Haaland-Autogramm

Es ist in der Profiszene ganz normal, dass nach einem Match die Trikots getauscht werden oder Superstars für ein Foto mit Nachwuchsspielern posieren. Dass sich ein Schiedsrichter nach einem Champions-League-Viertelfinale ein Autogramm abholt, ist allerdings ein Novum.

Erling Haaland hat offenbar auch unter den Unparteiischen Fans. Der Stürmer von Borussia Dortmund wurde am Dienstagabend nach der 1:2-Niederlage bei Manchester City beim Gang in die Kabine von einem der Linienrichter um ein Autogramm gebeten, wie beim englischen TV-Anbieter BT Sport zu sehen war. Der norwegische Angreifer des BVB unterschrieb auf einer Gelben Karte.


Die Szene löste heftige Diskussionen darüber aus, was ein Schiedsrichter darf und was nicht. Der Linienrichter hat sich selbst (noch) nicht zu Wort gemeldet und seine Aktion erklärt.

Schlagwörter: Fussball

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210