a Champions League

„Losfee“ Júlio César ließ Juventus von einem harten Brocken verschont © APA/afp / FABRICE COFFRINI

Juve mit Losglück im Viertelfinale

Die ganz großen Anwärter auf die Champions-League-Trophäe sind sich Freitagmittag bei der Viertelfinal-Auslosung in Nyon aus dem Weg gegangen.

Juventus bekommt es nach der Cristiano-Ronaldo-Gala im Achtelfinale gegen Atletico Madrid mit Überraschungsmannschaft Ajax zu tun. Die Amsterdamer kegelten Real Madrid mit einem sensationellen 4:1 aus dem Bewerb und sorgten so für die Neuauflage des Champions-League-Finales von 1996, als Juve Ajax in Rom im Elfmeterschießen bezwang und seinen bis dato letzten Henkelpott gewann.

Der Sieger des italienisch-holländischen Aufeinandertreffens bekommt es im Halbfinale entweder mit Tottenham oder ManCity zu tun. Diese zwei Teams stehen sich in einem reinen Premier-League-Viertelfinale gegenüber.

Den vermeintlich einfachsten Gegner erwischte Bayern-Bezwinger Liverpool, der von „Losfee“ Júlio César, Inters Triple-Sieger aus dem Jahr 2010, den FC Porto zugeteilt bekommen hat.

Barca muss gegen ManUnited ran

Somit könnte es auch im Halbfinale zu einem englischen Duell kommen, sofern die Klopp-Elf ihre Aufgabe erfüllt und Manchester United den FC Barcelona um Superstar Lionel Messi in einem wahren Klassiker des europäischen Fußballs ausschaltet und in die Vorschlussrunde einzieht.

Ausgetragen werden die Hinspiele des Viertelfinale am 9. und 10. April. Eine Woche später (16. und 17.) finden die Rückspiele statt.

Das Viertelfinale im Überblick:
Ajax – Juventus
Tottenham – Manchester City
Liverpool – Porto
Manchester United- Barcelona


>>> Hier geht es zur Europa-League-Auslosung <<<

Autor: fop

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210