a Champions League

Milan-Cheftrainer Pioli war bereits am Dienstag mit seiner Mannschaft im Wanda-Metropolitano-Stadion zu Besuch. © ANSA / Rodrigo Jimenez

Weiter, raus oder zittern: Dortmund und Milan vor Endspielen

Nach den beiden Niederlagen mit insgesamt 1:7 Toren gegen Ajax Amsterdam steht Borussia Dortmund am vorletzten Gruppen-Spieltag der Champions League unter Druck. Das Spiel bei Sporting am Mittwoch ist sogar ein echtes Endspiel.

Mit einem Sieg beim portugiesischen Meister wäre der BVB wegen des gewonnenen Direktvergleichs sicher weiter, im Falle einer Niederlage mit zwei Toren Unterschied aber auch schon sicher ausgeschieden. „Wir spielen auf Sieg. So wie immer“, sagte Trainer Marco Rose. „Auf Unentschieden spielen, ist keine Option. Das haut nicht hin, funktioniert nicht. Also spielen wir auf Sieg.“


Nur einen Punkt aus vier Spielen hat Milan gesammelt. Am Mittwochabend muss gegen Atletico Madrid ein Sieg her, damit die Chancen für ein überwintern im Europacup (Champions oder Europa League) nicht komplett unrealistisch wird. Bei Stadtrivale Inter sieht die Sache deutlich besser aus. Gegen das bisher sieglose Shakhtar sollte aber trotzdem gewonnen werden. Am letzten Spieltag muss die Inzaghi-Truppe nämlich gegen Real Madrid antreten. Sheriff Tiraspol, das nur einen Punkt weniger als Inter auf dem Konto hat, trifft dann auf die Ukrainer.

Champions League: Die Spiele vom Mittwoch
Besiktas – Ajax (18.45 Uhr)
Inter – Shakhtar
Atletico Madrid – Milan (21 Uhr)
Brügge – Leipzig
Liverpool – Porto
Manchester City – Paris SG
Sheriff Tiraspol – Real Madrid
Sporting – Dortmund

Alle Spiele gibt es im SportNews-Liveticker.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210