a Conference League

Die Gruppen des neuen Pokalwettbewerbs wurden ausgelost. © APA/afp / OZAN KOSE

Das sind die Gruppen der Conference League

Am Freitag wurden die Gruppen in der neu geschaffenen Europa Conference ausgelost.

Einige bekannte Namen sind durchaus in diesem neuen Wettbewerb vertreten. So erwischte der 1. FC Union Berlin eine verhältnismäßig schwierige Gruppe. Der Fußball-Bundesligist trifft auf Slavia Prag, Feyenoord Rotterdam und Maccabi Haifa, wie ie Auslosung am Freitag in Istanbul ergeben hat.


Die Gruppenspiele beginnen am 16. September und enden am 9. Dezember. Die Gruppensieger ziehen direkt ins Achtelfinale ein. Die Gruppenzweiten spielen in Playoffs gegen die Gruppendritten der höherklassigen Europa League. Das Finale findet am 25. Mai im Nationalstadion in Tirana statt. Der Sieger erhält automatisch einen Startplatz in der Gruppenphase der Europa League in der nächsten Saison.

Die Gruppen im Überblick
Gruppe A: LASK, Maccabi Tel-Aviv, Alashkert FC, HJK Helsinki
Gruppe B: KAA Gent, Partizan Belgrad, Flora Tallinn, Anorthosis Famagusta
Gruppe C: AS Roma, Sorja Luhansk, ZSKA Sofia, Bodö/Glimt
Gruppe D: AZ Alkmaar, CFR Cluj, FK Jablonec, Randers FC
Gruppe E: Slavia Prag, Feyenoord Rotterdam, Union Berlin, Maccabi Haifa
Gruppe F: FC Kopenhagen, PAOK Saloniki, Slovan Bratislava, Lincoln Red Imps
Gruppe G: Tottenham Hotspur, Stade Rennes, Vitesse Arnheim, NS Mura
Gruppe H: FC Basel, Karabach Agdam, Kairat Almaty, Omonia Nikosia

Schlagwörter: Fussball Conference League

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos