a Conference League

Roma-Trainer Mourinho bei der Blamage in Norwegen. © AFP / MARCO BERTORELLO

Mourinho poltert: „Ich habe 13 Spieler, der Rest hat nicht das Niveau“

Nach der blamablen 1:6-Niederlage bei Bodo Glimt hat Roma-Trainer Josè Mourinho die Verantwortung für das Debakel übernommen. Er nimmt aber auch seine Spieler in die Pflicht.

„Ich habe entschieden, mit dieser Aufstellung zu spielen. Die Verantwortung liegt also bei mir“, gab Mourinho nach der Pleite in der Conference League bei Sky Italia zu Protokoll. Der Portugiese hatte in seiner bisherigen Trainerkarriere noch nie sechs Gegentreffer kassiert.


In der Folge ging Mourinho mit seinem Team hart in das Gericht: „Ich wollte denjenigen, die hart arbeiten, eine Chance geben. Es war kalt und ein Kunstrasenplatz, ich habe rotiert. Wir haben dann gegen eine Mannschaft verloren, die mehr Qualität als wir hatte. Bodo hatte mehr Qualität als meine Spieler, die ich von Anfang an aufgestellt habe. Wir sind limitiert und haben 13 Spieler, die Roma repräsentieren. Alle anderen haben nicht das Niveau dazu.“

Die Roma-Spieler entschuldigten sich nach dem Debakel bei den mitgereisten Fans, doch die wollten davon wenig wissen. © ANSA / Mats Torbergsen

Mourinho hatte gegen die Norweger zahlreiche Stammspieler geschont. Reservisten, wie der US-Amerikaner Bryan Reynolds, Innenverteidier Marash Kumbulla oder Gonzalo Villar (alle zusammen kommen auf einen Serie-A-Einsatz in der laufenden Saison), standen hingegen in der Startformation.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 Sportnews - IT00853870210